[ - Collapse All ]
körnen  

kọ̈r|nen <sw. V.; hat> [2: mhd. körnen]:

1.a)in Körner zerkleinern: Schlacke k.;

b)<meist 2. Part.> körnig machen: gekörnte Fleischbrühe (körniger Extrakt aus Fleischbrühe); die gekörnte (raue) Seite der Pappe.



2.(Jägerspr.) ankörnen (1) .


3. (Handw.) ankörnen (2) .
körnen  

kọ̈r|nen
körnen  

kọ̈r|nen <sw. V.; hat> [2: mhd. körnen]:

1.
a)in Körner zerkleinern: Schlacke k.;

b)<meist 2. Part.> körnig machen: gekörnte Fleischbrühe (körniger Extrakt aus Fleischbrühe); die gekörnte (raue) Seite der Pappe.



2.(Jägerspr.) ankörnen (1).


3. (Handw.) ankörnen (2).
körnen  

[sw.V.; hat] [2: mhd. körnen]: 1. a) in Körner zerkleinern: Schlacke k.; b) [meist 2.Part.] körnig machen: gekörnte Fleischbrühe (körniger Extrakt aus Fleischbrühe); die gekörnte (raue) Seite der Pappe. 2. (Jägerspr.) ankörnen (1). 3. (Handw.) ankörnen (2).
körnen  

v.
<V.t.; hat> zu kleinen Stücken (Körnern) zerkleinern; anrauen, körnig formen (Oberfläche); mit dem Körner kleine kegelige Vertiefungen einschlagen in; <Jägerspr.> mit Körnerfutter anlocken
['kör·nen]
[körne, körnst, körnt, körnen, körnte, körntest, körnten, körntet, körnest, körnet, körn, gekörnt, körnend]