[ - Collapse All ]
Kürze  

Kụ̈r|ze, die; -, -n <Pl. selten> [mhd. kürze, ahd. kurzi]:

1.<o. Pl.> geringe räumliche Ausdehnung in einer Richtung; geringe Länge: die K. des Weges, der Haare.


2.<o. Pl.> geringe zeitliche Dauer: die K. der Zeit;

*in K. (bald, demnächst): der Film läuft in K. an; wir werden die Entscheidung in K. treffen.


3.<o. Pl.> kurze (3 a) Form: lapidare K.; K. des Ausdrucks/im Ausdruck gehört zum Stil dieses Autors;

R in der K. liegt die Würze (eine knappe Darstellung ist oft treffender als eine ausführliche).



4. (Verslehre) kurze Silbe eines Wortes im Vers.
Kürze  

Kụ̈r|ze, die; -; in Kürze
Kürze  


1. Begrenztheit, Beschränktheit, Knappheit.

2. Brevität, Bündigkeit, Gedrängtheit, Knappheit, Komprimiertheit, Prägnanz; (bildungsspr.): Lakonik, Lakonismus.

[Kürze]
[Kürzen]
Kürze  

Kụ̈r|ze, die; -, -n <Pl. selten> [mhd. kürze, ahd. kurzi]:

1.<o. Pl.> geringe räumliche Ausdehnung in einer Richtung; geringe Länge: die K. des Weges, der Haare.


2.<o. Pl.> geringe zeitliche Dauer: die K. der Zeit;

*in K. (bald, demnächst): der Film läuft in K. an; wir werden die Entscheidung in K. treffen.


3.<o. Pl.> kurze (3 a) Form: lapidare K.; K. des Ausdrucks/im Ausdruck gehört zum Stil dieses Autors;

Rin der K. liegt die Würze (eine knappe Darstellung ist oft treffender als eine ausführliche).



4. (Verslehre) kurze Silbe eines Wortes im Vers.
Kürze  

Kürze, Prägnanz
[Prägnanz]
Kürze  

n.
<f. 19; Pl. selten> räumlich kleine Ausdehnung; Zeitspanne von geringer Dauer; <fig.> Bündigkeit, Knappheit; ~ des Ausdrucks, der Rede, des Stils; die ~ der Strecke, des Weges; in ~ bald; etwas in aller ~ erzählen schnell, mit wenigen Worten;[<ahd. kurzi; kurz]
['Kür·ze]
[Kürzen]