[ - Collapse All ]
kürzertreten  

kụ̈r|zer|tre|ten <st. V.; hat/ist>: sich einschränken, sich in etw. zurückhalten: nach Weihnachten will ich wieder [arbeitsmäßig, essensmäßig] k.
kürzertreten  

kụ̈r|zer|tre|ten (sich schonen; sich einschränken)
kürzertreten  


1. Anstrengungen vermeiden, auf seine Gesundheit achten, sich pflegen, sich schonen.

2. sich einschränken, haushalten, keine Ansprüche stellen, sparen, sich zufriedengeben, sich zurückhalten; (geh.): sich bescheiden.

[kürzertreten]
kürzertreten  

kụ̈r|zer|tre|ten <st. V.; hat/ist>: sich einschränken, sich in etw. zurückhalten: nach Weihnachten will ich wieder [arbeitsmäßig, essensmäßig] k.
kürzertreten  

v.
'kür·zertre·ten <V.i. 263; hat/ist> sich einschränken, sparen, haushalten; auf seine Gesundheit Rücksicht nehmen, sich weniger anstrengen als bisher; im Beruf sollte er ~
['kür·zer|tre·ten,]
[trete kürzer, trittst kürzer, tritt kürzer, treten kürzer, tretet kürzer, trat kürzer, tratst kürzer, traten kürzer, tratet kürzer, tretest kürzer, träte kürzer, trätest kürzer, träten kürzer, trätet kürzer, kürzergetreten, kürzertretend, kürzerzutreten]