[ - Collapse All ]
Küste  

Kụ̈s|te, die; -, -n [niederl. kust(e) < mniederl. cost(e) < afrz. coste (="frz." côte)="Rippe;" Seite, Abhang; Küste < lat. costa]:
a)unmittelbar ans Meer angrenzender Streifen des Festlandes: eine flache, steil abfallende K.; die atlantische K. Frankreichs; die -n des Mittelmeers; an der K. entlangfahren; auf die K. zusteuern;

b)Gebiet an der Küste (a) : sie stammt von der K.
Küste  

Kụ̈s|te, die; -, -n
Küste  

a) Küstenstreifen, Strand, Ufer; (dichter.): Gestade; (landsch.): Staden.

b) Küstengebiet, Küstenland.

[Küste]
[Küsten, Kueste, Kuesten]
Küste  

Kụ̈s|te, die; -, -n [niederl. kust(e) < mniederl. cost(e) < afrz. coste (="frz." côte)="Rippe;" Seite, Abhang; Küste < lat. costa]:
a)unmittelbar ans Meer angrenzender Streifen des Festlandes: eine flache, steil abfallende K.; die atlantische K. Frankreichs; die -n des Mittelmeers; an der K. entlangfahren; auf die K. zusteuern;

b)Gebiet an der Küste (a): sie stammt von der K.
Küste  

Küste, Küstenlinie, Ufer
[Küstenlinie, Ufer]
Küste  

n.
'Küs·te <f. 19> Gestade, Meeresufer, Teil des Landes, der unmittelbar am Meer liegt; die deutsche, französische ~; felsige, flache, steile ~; an der ~ entlangfahren; an der ~ wohnen [<mndrl. cost(e) „Landstrecke, Küste(nstrecke)“ <afrz. coste „Rippe, Abhang, Küste“ (nfrz. côte „Küste“) <lat. costa „Rippe“, vulgärlat. a. „Seite“]
['Kü·ste,]
[Küsten]