[ - Collapse All ]
Kabinettstück  

Ka|bi|nẹtt|stück das; -[e]s, -e <fr.; dt.>:

1.(veraltet) besonders wertvoller, in seiner Art einmaliger Gegenstand; Prunkstück.


2.besonders geschicktes, erfolgreiches Vorgehen, Handeln
Kabinettstück  

Ka|bi|nẹtt|stück, das:

1.(veraltet) besonders wertvoller, in seiner Art einmaliger Gegenstand; Prunkstück.


2.a)besonders geschicktes, erfolgreiches Vorgehen, Handeln: ein K. der Verhandlungskunst;

b)(bes. Sport) besonders geschickte, technisch brillante Leistung: als K. bot die Nationalspielerin dem Publikum kurz vor der Pause einen direkt verwandelten Eckball.

Kabinettstück  

Ka|bi|nẹtt|stück (Prachtstück; besonders geschicktes Handeln)
Kabinettstück  

Ka|bi|nẹtt|stück, das:

1.(veraltet) besonders wertvoller, in seiner Art einmaliger Gegenstand; Prunkstück.


2.
a)besonders geschicktes, erfolgreiches Vorgehen, Handeln: ein K. der Verhandlungskunst;

b)(bes. Sport) besonders geschickte, technisch brillante Leistung: als K. bot die Nationalspielerin dem Publikum kurz vor der Pause einen direkt verwandelten Eckball.

Kabinettstück  

Kabinettstück, Kniff, Trick, Volte, Winkelzug
[Kniff, Trick, Volte, Winkelzug]
Kabinettstück  

n.
<n. 11; urspr.> bes. wertvoller Gegenstand der Kunst od. Wissenschaft, der nicht in einer allg. Sammlung, sondern im Kabinett untergebracht ist; <danach> bes. schöner, wertvoller Gegenstand; <fig.> bes. geschicktes, kluges Vorgehen od. Verhalten, Meisterstück; ein ~ der Verhandlungskunst, der Diplomatie
[Ka·bi'nett·stück]
[Kabinettstückes, Kabinettstücks, Kabinettstücke, Kabinettstücken]