[ - Collapse All ]
Kachel  

Kạ|chel, die; -, -n [mhd. kachel(e), ahd. chachala = irdener Topf; irdenes Gefäß, zu einer vlat. Nebenf. von lat. caccabus = Tiegel, Pfanne < griech. kákkabos="(dreibeiniger)" Kessel]:

1.(für Kachelöfen u. Wandverkleidungen verwendete) meist viereckige, glasierte Platte aus gebranntem Ton: Delfter -n; ein Ofen mit braunen -n.


2.(südd.) Schüssel, Topf aus Steingut.
Kachel  

Kạ|chel, die; -, -n
Kachel  

Fliese, Plättchen, Platte; (schweiz. ugs.): Plättli.
[Kachel]
[Kacheln]
Kachel  

Kạ|chel, die; -, -n [mhd. kachel(e), ahd. chachala = irdener Topf; irdenes Gefäß, zu einer vlat. Nebenf. von lat. caccabus = Tiegel, Pfanne < griech. kákkabos="(dreibeiniger)" Kessel]:

1.(für Kachelöfen u. Wandverkleidungen verwendete) meist viereckige, glasierte Platte aus gebranntem Ton: Delfter -n; ein Ofen mit braunen -n.


2.(südd.) Schüssel, Topf aus Steingut.
Kachel  

n.
<f. 21> gebrannte, meist glasierte, oft bemalte Tonplatte für Öfen, als Wandverkleidung u. Untersetzer [<ahd. chachala „irdener Topf, irdenes Gefäߓ <vulgärlat. caccalus, Nebenform zu lat. caccabus „Tiegel, Pfanne“ <grch. kakkabos „dreibeiniger Kessel“]
['Ka·chel]
[Kacheln]