[ - Collapse All ]
Kadenz  

Ka|dẹnz die; -, -en <lat.-vulgärlat.-it.>:

1.(Mus.) Akkordfolge als Abschluss od. Gliederung eines Musikstücks.


2.(Mus.) improvisierte od. [vom Komponisten] ausgeschriebene solistische Paraphrasierung eines Themas am Schluss [einzelner Sätze] eines Konzerts, die dem Künstler die Möglichkeit bietet, sein virtuoses Können zu zeigen.


3.(Sprachw.) das Abfallen der Stimme.


4.(Verslehre) metrische Form des Versschlusses.


5.(Waffentechnik) Feuergeschwindigkeit
Kadenz  

Ka|dẹnz, die; -, -en [ital. cadenza, über das Vlat. zu lat. cadere = fallen]:

1.(Musik) Akkordfolge als Abschluss od. Gliederung eines Musikstücks.


2.(Musik) improvisierte od. [vom Komponisten] ausgeschriebene solistische Ausschmückung eines Themas am Schluss [einzelner Sätze] eines Konzerts, die dem Künstler bzw. der Künstlerin die Möglichkeit bietet, ihr virtuoses Können zu zeigen.


3.(Sprachw.) das Abfallen der Stimme.


4.(Verslehre) metrische Form des Versschlusses.


5.(Waffent.) Feuergeschwindigkeit.
Kadenz  

Ka|dẹnz, die; -, -en <ital.> (Schluss eines Verses, eines Musikstückes; unbegleitetes Improvisieren des Solisten im Konzert; Sprachw. Schlussfall der Stimme)
Kadenz  

Ka|dẹnz, die; -, -en [ital. cadenza, über das Vlat. zu lat. cadere = fallen]:

1.(Musik) Akkordfolge als Abschluss od. Gliederung eines Musikstücks.


2.(Musik) improvisierte od. [vom Komponisten] ausgeschriebene solistische Ausschmückung eines Themas am Schluss [einzelner Sätze] eines Konzerts, die dem Künstler bzw. der Künstlerin die Möglichkeit bietet, ihr virtuoses Können zu zeigen.


3.(Sprachw.) das Abfallen der Stimme.


4.(Verslehre) metrische Form des Versschlusses.


5.(Waffent.) Feuergeschwindigkeit.
Kadenz  

n.
<f. 20> zu einem Abschluss führende Akkordfolge; <beim Instrumentalkonzert> solistische (urspr. improvisierte), verzierende Wiederholung eines Themas, um dem Künstler Gelegenheit zu geben, sein virtuoses Können zu zeigen; <Metrik> die Art des Versausgangs, z.B. Reim, Katalexe; ;männliche ~; weibliche[<ital. cadenza „das Fallen“]
[Ka'denz]
[Kadenzen]