[ - Collapse All ]
Kaftan  

Kạf|tan der; -s, -e <pers.-arab.-türk.-slaw.; »[militär.] Obergewand«>:

1.langes [orientalisches] Obergewand mit langen [weiten] Ärmeln, das oft mit einer breiten Schärpe zusammengehalten od. mit kleinen Knöpfen über der Brust geschlossen wird.


2.(ugs. abwertend) langes, weites Kleidungsstück
Kaftan  

Kạf|tan, der; -s, -e, österr. auch: -s [türk. kaftan < arab. qufṭān, pers. ẖaftān, urspr. = militär. Obergewand]:

1.a)vorn offenes, langes [orientalisches] Obergewand mit langen [weiten] Ärmeln, das oft mit einer breiten Schärpe zusammengehalten od. mit kleinen Knöpfen über der Brust geschlossen wird: ein seidener K.;

b)langes, enges, vorn geknöpftes Obergewand der orthodoxen Juden.



2.(ugs.) langes, weites Kleidungsstück.
Kaftan  

Kạf|tan, der; -s, -e <pers.> (langes Obergewand der orthodoxen Juden; ugs. für langes, weites Kleidungsstück)
Kaftan  

Kạf|tan, der; -s, -e, österr. auch: -s [türk. kaftan < arab. qufṭān, pers. ẖaftān, urspr. = militär. Obergewand]:

1.
a)vorn offenes, langes [orientalisches] Obergewand mit langen [weiten] Ärmeln, das oft mit einer breiten Schärpe zusammengehalten od. mit kleinen Knöpfen über der Brust geschlossen wird: ein seidener K.;

b)langes, enges, vorn geknöpftes Obergewand der orthodoxen Juden.



2.(ugs.) langes, weites Kleidungsstück.
Kaftan  

n.
<m. 1> aus dem Orient stammendes, langes, mantelartiges Obergewand [<pers.-arab. khaftan „(militär.) Obergewand“]
['Kaf·tan]
[Kaftanes, Kaftans, Kaftane, Kaftanen]