[ - Collapse All ]
Kalendarium  

Ka|len|da|ri|um das; -s, ...ien:

1.Verzeichnis kirchlicher Gedenk- u. Festtage.


2.[Termin]kalender.


3.altrömisches Verzeichnis von Zinsen, die am Ersten des Monats fällig waren
Kalendarium  

Ka|len|da|ri|um, das; -s, ...ien [mlat. kalendarium < spätlat. calendarium="Schuldregister" der Geldverleiher, zu: Calendae, ↑ Kalender ]:

1.[offizielles, von den Bistümern herausgegebenes] Verzeichnis der kirchlichen Gedenk- u. Festtage.


2.Verzeichnis der Tage des Jahres, das je nach Art des Kalenders nach Wochen, Monaten o. Ä. gegliedert od. den einzelnen Tagen nach eingeteilt ist: ein Kunstkalender mit dreisprachigem K.


3.(im alten Rom) Verzeichnis der am Ersten des Monats fälligen Zinsen, Schulden.
Kalendarium  

Ka|len|da|ri|um, das; -s, ...ien (Kalender; Verzeichnis kirchlicher Fest- u. Gedenktage)
Kalendarium  

Ka|len|da|ri|um, das; -s, ...ien [mlat. kalendarium < spätlat. calendarium="Schuldregister" der Geldverleiher, zu: Calendae, ↑ Kalender]:

1.[offizielles, von den Bistümern herausgegebenes] Verzeichnis der kirchlichen Gedenk- u. Festtage.


2.Verzeichnis der Tage des Jahres, das je nach Art des Kalenders nach Wochen, Monaten o. Ä. gegliedert od. den einzelnen Tagen nach eingeteilt ist: ein Kunstkalender mit dreisprachigem K.


3.(im alten Rom) Verzeichnis der am Ersten des Monats fälligen Zinsen, Schulden.
Kalendarium  

n.
<n.; -s, -ri·en> Verzeichnis der kirchl. Festtage; Terminkalender [Kalender]
[Ka·len'da·ri·um]
[Kalendariums, Kalendarien]