[ - Collapse All ]
Kameralistik  

Ka|me|ra|lịs|tik die; -:

1.(veraltet) Finanzwissenschaft.


2.auf den Nachweis von Einnahmen u. Ausgaben sowie den Vergleich mit dem Haushaltsplan ausgerichtete Rechnungsführung; vgl. ...ismus/...istik
Kameralistik  

Ka|me|ra|lịs|tik, die; -:

1.(veraltet) Finanzwissenschaft.


2.(Wirtsch.) auf den Nachweis von Einnahmen u. Ausgaben sowie den Vergleich mit dem Haushaltsplan ausgerichtete Buchführung.
Kameralistik  

Ka|me|ra|lịs|tik, die; - (bei staatswirtschaftlichen Abrechnungen gebrauchtes System des Rechnungswesens; veraltet für Finanzwissenschaft)
Kameralistik  

Ka|me|ra|lịs|tik, die; -:

1.(veraltet) Finanzwissenschaft.


2.(Wirtsch.) auf den Nachweis von Einnahmen u. Ausgaben sowie den Vergleich mit dem Haushaltsplan ausgerichtete Buchführung.
Kameralistik  

n.
Ka·me·ra'lis·tik <f., -; unz.> Staats-, Finanzwissenschaft; System für staatswirtschaftl. Abrechnungen [Kameralia]
[Ka·me·ra'li·stik,]