[ - Collapse All ]
Kammerspiel  

Kạm|mer|spiel, das [wohl geb. nach ↑ Kammermusik ]:

1.Theaterstück mit wenigen handelnden Personen für eine Aufführung in kleinerem Rahmen, bei dem die Führung des Dialogs im Vordergrund steht.


2.<Pl.> kleines, intim wirkendes Theater mit geringem bühnentechnischem Aufwand, das vorwiegend für die Aufführung von Kammerspielen (1) vorgesehen ist: sie ist an den -en engagiert.
Kammerspiel  

Kạm|mer|spiel (in einem kleinen Theater aufgeführtes Stück mit wenigen Rollen)
Kammerspiel  

Kạm|mer|spiel, das [wohl geb. nach ↑ Kammermusik]:

1.Theaterstück mit wenigen handelnden Personen für eine Aufführung in kleinerem Rahmen, bei dem die Führung des Dialogs im Vordergrund steht.


2.<Pl.> kleines, intim wirkendes Theater mit geringem bühnentechnischem Aufwand, das vorwiegend für die Aufführung von Kammerspielen (1) vorgesehen ist: sie ist an den -en engagiert.
Kammerspiel  

n.
<n. 11> in Dialog, Ton u. Stimmung fein abgestimmtes Theaterstück, bes. Gesellschaftsstück; <meist Pl.> für diese Stücke bes. geeignetes, kleines, intimes Theater
['Kam·mer·spiel]
[Kammerspieles, Kammerspiels, Kammerspiele, Kammerspielen]