[ - Collapse All ]
Kanaille  

Ka|nail|le, auch: Canaille [ka'naljə, auch: ka'najə] die; -, -n <lat.-it.-fr.>:

1.(abwertend) schurkischer Mensch.


2.(ohne Plural; abwertend veraltend) Gesindel; Pack
Kanaille  

Ka|nail|le [ka'naljə, auch: ka'najə], die; -, -n [frz. canaille = Hundepack, Gesindel < ital. canaglia, zu lat. canis="Hund]:"

1.(abwertend) jmd., der als böse, schurkisch angesehen wird: so eine K.!


2. <o. Pl.> (abwertend veraltend) Gruppe von Menschen, die als asozial, verbrecherisch o. ä. angesehen wird: die mordgierige K.
Kanaille  

Ka|nail|le [ka'naljə, auch: ka'najə], die; -, -n [frz. canaille = Hundepack, Gesindel < ital. canaglia, zu lat. canis="Hund]:"

1.(abwertend) jmd., der als böse, schurkisch angesehen wird: so eine K.!


2. <o. Pl.> (abwertend veraltend) Gruppe von Menschen, die als asozial, verbrecherisch o. ä. angesehen wird: die mordgierige K.
Kanaille  

[', auch: '], die; -, -n [frz. canaille= Hundepack, Gesindel [ ital. canaglia, zu lat. canis= Hund] 1. (abwertend): jmd., der als böse, schurkisch angesehen wird: so eine K.! 2. [o.Pl.] (abwertend veraltend) Gruppe von Menschen, die als asozial, verbrecherisch o.ä. angesehen wird: die mordgierige K.
Kanaille  

n.
<[-'naljə] f. 19> Schuft, Schurke; Pöbel, Pack; oV Canaille [<frz. canaille „Pöbel, Gesindel“ <ital. canaglia „Hundepack“; zu cane „Hund“ <lat. canis „Hund“]
[Ka·nail·le]
[Kanaillen]