[ - Collapse All ]
Kanal  

Ka|nal der; -s, ...äle <semit.-gr.-lat.-it.>:

1.a)künstlicher Wasserlauf als Verbindungsweg für Schiffe zwischen Flüssen od. Meeren;

b)[unterirdischer] Graben zum Ableiten von Abwässern.



2.(Med.) röhrenförmiger Durchgang.


3.(Techn.) bestimmter Frequenzbereich eines Senders
Kanal  

Ka|nal, der; -s, Kanäle [ital. canale = Leitungsröhre, Kanal < lat. canalis="Röhre," Rinne, Wasserlauf, Kanal, zu: canna="kleines" Rohr, Röhre < griech. kánna="Rohr(geflecht)," aus dem Semit.]:

1.künstlicher schiffbarer Wasserlauf als Verbindung zwischen Meeren, Flüssen, Seen: Kanäle durchziehen das Land; einen K. anlegen, bauen.


2.offener Wasserlauf od. unterirdisch geführte Rohrleitung für Abwässer, Bewässerung od. Entwässerung: der K. ist verstopft; infolge des anhaltenden Regens liefen die Kanäle über.


3.(Anat.) röhrenförmiger Verbindungsgang, Durchgang:

*den K. voll haben (salopp:betrunken sein. einer Sache gründlich überdrüssig sein).


4.(Rundf., Ferns.) bestimmter Frequenzbereich eines Senders: einen K. wählen, einschalten; eine Sendung auf einem K. sehen; was läuft im andern K.?


5. Weg, auf dem etw. (bes. Informationen) weitergeleitet wird: diplomatische, dunkle, geheime Kanäle.
Kanal  

Ka|nal, der; -s, ...näle <ital.> (Sing. auch für Ärmelkanal)
Kanal  


1. Binnenwasserstraße, Wasserlauf, Wasserstraße; (nordd.): Fleet.

2. Röhre; (Anat.): Tube, Tubulus.

3. Sender; (Nachrichtent.): Frequenzbereich.

[Kanal]
[Kanales, Kanals, Kanale, Kanäle, Kanälen]
Kanal  

Ka|nal, der; -s, Kanäle [ital. canale = Leitungsröhre, Kanal < lat. canalis="Röhre," Rinne, Wasserlauf, Kanal, zu: canna="kleines" Rohr, Röhre < griech. kánna="Rohr(geflecht)," aus dem Semit.]:

1.künstlicher schiffbarer Wasserlauf als Verbindung zwischen Meeren, Flüssen, Seen: Kanäle durchziehen das Land; einen K. anlegen, bauen.


2.offener Wasserlauf od. unterirdisch geführte Rohrleitung für Abwässer, Bewässerung od. Entwässerung: der K. ist verstopft; infolge des anhaltenden Regens liefen die Kanäle über.


3.(Anat.) röhrenförmiger Verbindungsgang, Durchgang:

*den K. voll haben (salopp:betrunken sein. einer Sache gründlich überdrüssig sein).


4.(Rundf., Ferns.) bestimmter Frequenzbereich eines Senders: einen K. wählen, einschalten; eine Sendung auf einem K. sehen; was läuft im andern K.?


5. Weg, auf dem etw. (bes. Informationen) weitergeleitet wird: diplomatische, dunkle, geheime Kanäle.
Kanal  

Kanal, Programm, Sender
[Programm, Sender]
Kanal  

n.
<m. 1u> künstl. Wasserlauf als Schifffahrtsweg od. zur Be- od. Entwässerung sowie für Abwässer; Wasserstreifen zwischen zwei Kontinenten od. Ländern (Ärmel~, Panama~); Rohr, Leitung; <Funk> Frequenzband bestimmter Breite; <Anat.> Verdauungsweg (Magen- Darm-~); <fig.> geheime od. unbekannte Verbindung od. Verbindungslinie; den (Ärmel-)~ durchschwimmen; den ~ voll haben <fig.; vulg.> es satt haben; zwei Flüsse durch einen ~ verbinden; die Gelder fließen ihm durch dunkle Kanäle zu; das Geheimnis ist durch unkontrollierbare Kanäle an die Öffentlichkeit gelangt [<ital. canale <lat. canalis „Röhre, Rinne, Kanal“; zu lat. canna „kleines Rohr, Schilfrohr, Röhre“; Kanne]
[Ka'nal]
[Kanales, Kanals, Kanale, Kanäle, Kanälen]