[ - Collapse All ]
Kanzler  

Kạnz|ler, der; -s, - [mhd. kanzelære, ahd. kanzellāri < spätlat. cancellarius="hoher" Beamter, der insbesondere für die Ausfertigung von Staatsurkunden zuständig ist]:

1.a)kurz für ↑ Bundeskanzler : welche Partei stellte den K.?;

b)kurz für ↑ Reichskanzler .



2. Beamter einer diplomatischen Vertretung, der für die Abwicklung administrativer Angelegenheiten zuständig ist.


3.leitender Beamter in der Verwaltung einer Hochschule.


4.(früher) hoher geistlicher Würdenträger, der mit der Ausfertigung öffentlicher Urkunden eines Herrschers betraut war.
Kanzler  

Kạnz|ler
Kanzler  

Kạnz|ler, der; -s, - [mhd. kanzelære, ahd. kanzellāri < spätlat. cancellarius="hoher" Beamter, der insbesondere für die Ausfertigung von Staatsurkunden zuständig ist]:

1.
a)kurz für ↑ Bundeskanzler: welche Partei stellte den K.?;

b)kurz für ↑ Reichskanzler.



2. Beamter einer diplomatischen Vertretung, der für die Abwicklung administrativer Angelegenheiten zuständig ist.


3.leitender Beamter in der Verwaltung einer Hochschule.


4.(früher) hoher geistlicher Würdenträger, der mit der Ausfertigung öffentlicher Urkunden eines Herrschers betraut war.
Kanzler  

n.
<m. 3; MA> Beamter bei Hofe, meist Geistlicher, der die Staatsurkunden anfertigte; <seit dem 15. Jh.> Präsident des obersten Gerichtshofes; <1747-1807> Justizminister in Preußen (Groß~); <später> (Titel des Vorstehers der Kanzlei eines diplomat. Vertreters od. Konsuls); Kurator einer Universität; <heute> Regierungschef (Bundes~, Reichs~); der Eiserne ~ (Beiname Bismarcks) [<ahd. kanzellari <spätlat. cancellarius „hoher Beamter, der Staatsurkunden verantwortlich ausfertigt und einer Kanzlei vorsteht“; zu lat cancelli „Schranken, Estrade, von der aus Kundgebungen einer Behörde verlesen werden“]
['Kanz·ler]
[Kanzlers, Kanzlern, Kanzlerin, Kanzlerinnen]