[ - Collapse All ]
Kaolin  

Ka|o|lin das (fachspr.: der); -s, -e <chin.-fr.; nach dem chines. Berg Kaoling>: weicher, formbarer Ton, der durch Zersetzung von Feldspaten entstanden ist; Porzellanerde
Kaolin  

Ka|o|lin, das, (Fachspr.:) der; -s, (Sorten:) -e [nach dem chines. Berg Kaoling, einem Fundort]: durch Zersetzung von Feldspaten entstandener Ton, der zur Herstellung von Porzellan verwendet wird; Porzellanerde.
Kaolin  

Ka|o|lin, das oder der (fachspr. nur so); -s, Plur. (Sorten:) -e <chin.-franz.> (Porzellanerde)
Kaolin  

Ka|o|lin, das, (Fachspr.:) der; -s, (Sorten:) -e [nach dem chines. Berg Kaoling, einem Fundort]: durch Zersetzung von Feldspaten entstandener Ton, der zur Herstellung von Porzellan verwendet wird; Porzellanerde.
Kaolin  

n.
Ka·o'lin <fachspr. m. 1; umg. n. 11; beides unz.> weißer, weicher, formbarer Ton, entstanden durch Zersetzung von Feldspaten, hauptsächlich aus Kaolinit bestehend, zur Herstellung von Porzellan und Steingut verwendet; Sy Porzellanerde [<chin. kao-ling „hoher Berg“; nach dem Fundort benannt]
[Kao'lin,]
[Kaolins, Kaoline, Kaolinen]