[ - Collapse All ]
kapitulieren  

ka|pi|tu|lie|ren:

1.sich dem Feind ergeben; sich für besiegt erklären u. sich dem Gegner unterwerfen.


2.(angesichts einer Sache) resignierend aufgeben, nachgeben, die Waffen strecken.


3.(veraltet) eine Kapitulation (3) abschließen
kapitulieren  

ka|pi|tu|lie|ren <sw. V.; hat> [frz. capituler, eigtl. = bezüglich eines Vertrages verhandeln < mlat. capitulare="verhandeln," zu: capitulum="Vertrag," Beschluss, Artikel, zu lat. capitulum, ↑ Kapitel ]:

1.sich dem Feind ergeben; sich für besiegt erklären: die Armee, das Land hat kapituliert.


2.(angesichts einer Sache) resignierend aufgeben, nachgeben, die Waffen strecken: vor einer Aufgabe, vor Schwierigkeiten k.


3.(veraltet) eine Kapitulation (3) abschließen.
kapitulieren  

ka|pi|tu|lie|ren (sich ergeben, aufgeben)
kapitulieren  


1. sich [dem Feind] ergeben, die Waffen niederlegen/strecken, den Kampf aufgeben, keinen Widerstand [mehr] leisten, sich stellen; (Milit.): die weiße Fahne hinaushängen/zeigen.

2. aufgeben, sich beugen, sich dreinschicken, einlenken, sich fügen, in die Knie gehen, klein beigeben, nachgeben, resignieren, sich schicken, seinen Widerstand aufgeben, sich unterordnen, sich unterwerfen; (schweiz.): sich unterziehen; (geh.): den Nacken beugen, die Segel streichen; (ugs.): das Handtuch werfen, den Kram hinschmeißen, die Flinte ins Korn werfen, kuschen, spuren; (salopp): den Schwanz einziehen.

[kapitulieren]
[kapituliere, kapitulierst, kapituliert, kapitulierte, kapituliertest, kapitulierten, kapituliertet, kapitulierest, kapitulieret, kapitulier, kapitulierend]
kapitulieren  

ka|pi|tu|lie|ren <sw. V.; hat> [frz. capituler, eigtl. = bezüglich eines Vertrages verhandeln < mlat. capitulare="verhandeln," zu: capitulum="Vertrag," Beschluss, Artikel, zu lat. capitulum, ↑ Kapitel]:

1.sich dem Feind ergeben; sich für besiegt erklären: die Armee, das Land hat kapituliert.


2.(angesichts einer Sache) resignierend aufgeben, nachgeben, die Waffen strecken: vor einer Aufgabe, vor Schwierigkeiten k.


3.(veraltet) eine Kapitulation (3) abschließen.
kapitulieren  

[sw.V.; hat] [frz. capituler, eigtl.= bezüglich eines Vertrages verhandeln [ mlat. capitulare= verhandeln, zu: capitulum= Vertrag, Beschluss, Artikel, zu lat. capitulum, Kapitel]: 1. sich dem Feind ergeben; sich für besiegt erklären: die Armee, das Land hat kapituliert. 2. (angesichts einer Sache) resignierend aufgeben, nachgeben, die Waffen strecken: vor einer Aufgabe, vor Schwierigkeiten k. 3. (veraltet) eine Kapitulation (3) abschließen.
kapitulieren  

v.
<V.i.; hat; früher> eine Kapitulation abschließen; <allg.> zur Kapitulation bereit sein, sich ergeben; <fig.> aufgeben, zu streiten, zu argumentieren aufhören; vor seiner Beredsamkeit muss ich ~ <fig.>[<frz. capituler „bezüglich eines Vertrages (insbes. eines Übergabevertrages) verhandeln“ <mlat. capitulare „über einen Vertrag verhandeln“]
[ka·pi·tu'lie·ren]
[kapituliere, kapitulierst, kapituliert, kapitulieren, kapitulierte, kapituliertest, kapitulierten, kapituliertet, kapitulierest, kapitulieret, kapitulier, kapituliert, kapitulierend]