[ - Collapse All ]
kapriziös  

ka|p|ri|zi|ös: launenhaft, eigenwillig
kapriziös  

ka|pri|zi|ös <Adj.> [frz. capricieux]: in launiger Weise eigenwillig: sie ist ein -es Geschöpf.
kapriziös  

ka|p|ri|zi|ös (launenhaft, eigenwillig)
kapriziös  

bizarr, eigensinnig, eigenwillig, grillenhaft, launenhaft, launisch, wunderlich; (ugs.): schrullig; (veraltend): eigen.
[kapriziös]
[kapriziöser, kapriziöse, kapriziöses, kapriziösen, kapriziösem, kapriziöserer, kapriziösere, kapriziöseres, kapriziöseren, kapriziöserem, kapriziösster, kapriziösste, kapriziösstes, kapriziössten, kapriziösstem, kaprizioes]
kapriziös  

ka|pri|zi|ös <Adj.> [frz. capricieux]: in launiger Weise eigenwillig: sie ist ein -es Geschöpf.
kapriziös  

Adj. [frz. capricieux]: in launiger Weise eigenwillig: sie ist ein -es Geschöpf.
kapriziös  

kapriziös, launenhaft, launisch, wechselhaft
[launenhaft, launisch, wechselhaft]
kapriziös  

adj.
<auch> kap·ri·zi'ös <Adj.; -er, am -esten> launisch, eigensinnig; sie war eine ~e Person[<frz. capricieux]
[ka·pri·zi'ös,]
[kapriziöser, kapriziöse, kapriziöses, kapriziösen, kapriziösem, kapriziöserer, kapriziösere, kapriziöseres, kapriziöseren, kapriziöserem, kapriziösster, kapriziösste, kapriziösstes, kapriziössten, kapriziösstem]