[ - Collapse All ]
Kapsel  

Kạp|sel, die; -, -n [spätmhd. kapsel < lat. capsula, Vkl. von: capsa, ↑ Kassa ]:

1.kleiner, runder od. ovaler Behälter.


2.Arzneimittel, dessen feste od. flüssige Bestandteile von einer Masse aus verdaulichem Stoff (z. B. Gelatine) umschlossen sind.


3.(Bot.) aus zwei od. mehr miteinander verwachsenen Fruchtblättern gebildete Hülle, die nach der Reife aufspringt, sodass die Samenkörner herausfallen.


4.(Med.) durch körpereigene Abwehrstoffe entstandene Umhüllung eines Fremdkörpers, fremden Gewebes o. Ä., die deren Ausbreitung verhindern soll.
Kapsel  

Kạp|sel, die; -, -n
Kapsel  


1. Behälter, Gehäuse, Hülse, Patrone.

2. Dragee, Pastille, Tablette; (ugs.): Pille.

[Kapsel]
[Kapseln]
Kapsel  

Kạp|sel, die; -, -n [spätmhd. kapsel < lat. capsula, Vkl. von: capsa, ↑ Kassa]:

1.kleiner, runder od. ovaler Behälter.


2.Arzneimittel, dessen feste od. flüssige Bestandteile von einer Masse aus verdaulichem Stoff (z. B. Gelatine) umschlossen sind.


3.(Bot.) aus zwei od. mehr miteinander verwachsenen Fruchtblättern gebildete Hülle, die nach der Reife aufspringt, sodass die Samenkörner herausfallen.


4.(Med.) durch körpereigene Abwehrstoffe entstandene Umhüllung eines Fremdkörpers, fremden Gewebes o. Ä., die deren Ausbreitung verhindern soll.
Kapsel  

n.
<f. 21> runder od. ovaler Behälter aus dünnem, aber festem Material, Etui; <Bot.> aus mindestens zwei Fruchtblättern zusammengewachsene Streufrucht; <Anat.> Umhüllung von Organen u. Funktionseinheiten (Gelenk~) od. Krankheitsherden; <Pharm.> aus Stärke od. Gelatine hergestellte Umhüllung für Medikamente, die sich erst im Magen od. im Darm auflöst [<lat. capsula, Verkleinerungsform zu capsa „Behältnis“]
['Kap·sel]
[Kapseln]