[ - Collapse All ]
Karbid  

Kar|bid, chem. fachspr.: Carbid das; -[e]s, -e <lat.-nlat.>:

1.(ohne Plural) Kalziumkarbid (ein wichtiger Rohstoff der chemischen Industrie).


2.chemische Verbindung aus Kohlenstoff u. einem Metall od. Bor (Borkarbid) od. Silicium (Siliciumkarbid)
Karbid  

Kar|bid, das; -[e]s, -e [zu lat. carbo, ↑ karbo- , Karbo-]:

1.(chem. Fachspr.: Carbid) Verbindung aus Kohlenstoff u. einem Metall od. Halbmetall.


2.<o. Pl.> (Chemie) aus in reinem Zustand weißen, durch Verunreinigungen [dunkel]grau gefärbten Kristallen bestehende Masse mit intensivem, stechendem Geruch, die mit Wasser unter Zersetzung reagiert u. als Reduktionsmittel sowie zur Gewinnung von Acetylen gebraucht wird.
Karbid  

Kar|bid, das; -[e]s <lat.> (Kalziumkarbid)

Kar|bid, chem. fachspr. Car|bid, das; -[e]s, -e (Verbindung aus Kohlenstoff u. einem Metall od. Bor od. Silicium)
[Carbid]
Karbid  

Kar|bid, das; -[e]s, -e [zu lat. carbo, ↑ karbo-, Karbo-]:

1.(chem. Fachspr.: Carbid) Verbindung aus Kohlenstoff u. einem Metall od. Halbmetall.


2.<o. Pl.> (Chemie) aus in reinem Zustand weißen, durch Verunreinigungen [dunkel]grau gefärbten Kristallen bestehende Masse mit intensivem, stechendem Geruch, die mit Wasser unter Zersetzung reagiert u. als Reduktionsmittel sowie zur Gewinnung von Acetylen gebraucht wird.
Karbid  

n.
<n. 11; i.e.S.> = Kalziumkarbid; <i.w.S.> Verbindung des Kohlenstoffs, bes. mit Metallen, Silizium u. Bor, z.B. Eisenkarbid; oV <fachsprachl. Carbid> [zu lat. carbo „Kohle“]
[Kar'bid]
[Karbides, Karbids, Karbide, Karbiden]