[ - Collapse All ]
Karfreitag  

Kar|frei|tag, der; -[e]s, -e [mhd. karvrītac, zu mhd. kar, ahd. chara = Wehklage, Trauer, zu einem lautm. Verbstamm mit der Bed. »rufen, schreien, jammern«]: Freitag vor Ostern; Tag, an dem der Kreuzigung Christi gedacht wird.
Karfreitag  

Kar|frei|tag (Freitag vor Ostern)
Karfreitag  

Kar|frei|tag, der; -[e]s, -e [mhd. karvrītac, zu mhd. kar, ahd. chara = Wehklage, Trauer, zu einem lautm. Verbstamm mit der Bed. »rufen, schreien, jammern«]: Freitag vor Ostern; Tag, an dem der Kreuzigung Christi gedacht wird.
Karfreitag  

n.
<m. 1> Tag der Kreuzigung Christi, Freitag vor Ostern [<ahd. chara „Wehklage, Trauer“, engl. care „Sorge“ <germ. karo „Sorge“; zur idg. Wurzel *gar- „rufen, schreien“]
[Kar'frei·tag]
[Karfreitages, Karfreitags, Karfreitage, Karfreitagen]