[ - Collapse All ]
Karnickel  

Kar|nị|ckel, das; -s, - [1: niederd., md.; älter: Ka(r)nickelgen, zu mniederd. kanineken, Vkl. von: kanīn, ↑ Kaninchen ; 2 a: nach einer Anekdote, in der ein von einem Hund getötetes Kaninchen angeblich den ungleichen Kampf angefangen hatte]:

1.(landsch.) Kaninchen.


2.(ugs.) a)Sündenbock: immer bin ich das K.!;

b)Dummkopf.

Karnickel  

Kar|nị|ckel, das; -s, - (landsch. für Kaninchen)
Karnickel  

Kar|nị|ckel, das; -s, - [1: niederd., md.; älter: Ka(r)nickelgen, zu mniederd. kanineken, Vkl. von: kanīn, ↑ Kaninchen; 2 a: nach einer Anekdote, in der ein von einem Hund getötetes Kaninchen angeblich den ungleichen Kampf angefangen hatte]:

1.(landsch.) Kaninchen.


2.(ugs.)
a)Sündenbock: immer bin ich das K.!;

b)Dummkopf.

Karnickel  

n.
<-k·k-> Kar'ni·ckel <n. 13> = Kaninchen; <fig.> Sündenbock; Dummkopf, Einfaltspinsel[<lat. cuniculus „Kaninchen“; der Einschub des „r“ beruht auf überkorrekter Aussprache]
[Kar'nickel]
[Karnickels]