[ - Collapse All ]
Kaste  

Kạs|te die; -, -n <lat.-port.-fr.>:

1.Gruppe innerhalb der hinduistischen Gesellschaftsordnung.


2.(abwertend) sich gegenüber anderen Gruppen streng absondernde Gesellschaftsschicht [deren Angehörige ein übertriebenes Standesbewusstsein pflegen]
Kaste  

Kạs|te, die; -, -n [frz. caste < port. casta="Bez." für die abgeschlossenen Stände Indiens, zu: casto < lat. castus="keusch," rein]:

1.(bes. innerhalb der hinduistischen Gesellschaftsordnung) sich streng abschließende Schicht mit besonderen Sitten u. Heiratsverbot außerhalb ihrer selbst.


2. sich streng absondernde Gruppe, Gesellschaftsschicht [deren Angehörige ein übertriebenes Standesbewusstsein pflegen].
Kaste  

Kạs|te, die; -, -n <franz.> (Gruppe in der hinduist. Gesellschaftsordnung; sich streng abschließende Gesellschaftsschicht)
Kaste  

[Bevölkerungs]gruppe, Gesellschaftsklasse, Gesellschaftsschicht, [soziale] Schicht, Stand; (Soziol.): Klasse.
[Kaste]
[Kasten]
Kaste  

Kạs|te, die; -, -n [frz. caste < port. casta="Bez." für die abgeschlossenen Stände Indiens, zu: casto < lat. castus="keusch," rein]:

1.(bes. innerhalb der hinduistischen Gesellschaftsordnung) sich streng abschließende Schicht mit besonderen Sitten u. Heiratsverbot außerhalb ihrer selbst.


2. sich streng absondernde Gruppe, Gesellschaftsschicht [deren Angehörige ein übertriebenes Standesbewusstsein pflegen].
Kaste  

n.
'Kas·te <f. 19> von anderen Ständen abgeschlossener gesellschaftl. Stand mit strengen gesellschaftl., relig. u. wirtschaftl. Normen, bes. im Hinduismus (Krieger~, Priester~) [<frz. caste, port. caste; zu span., port. casto „rein“ <lat. castus „rein, keusch“]
['Ka·ste,]
[Kasten]