[ - Collapse All ]
Kasten  

Kạs|ten, der; -s, Kästen, selten auch: - [mhd. kaste, ahd. kasto, wahrsch. verw. mit ↑ Kar ]:

1.rechteckiger, aus Holz od. einem anderen festen Material hergestellter [verschließbarer] Behälter zum Aufnehmen od. Aufbewahren von etw.: ein hölzerner K.; ein K. aus Blech, für die Asche; der K. steht offen, ist verschlossen.


2.zum Transport von Flaschen vorgesehener, in einzelne Fächer unterteilter offener Behälter: Kästen mit Bier und Limonade; ein K. Limonade; ein K. bayerisches Bier; mit zwei Kästen bayerischem Bier/(geh.:) bayerischen Biers.


3.kurz für ↑ Aushängekasten , Schaukasten .


4. (ugs.) kurz für ↑ Briefkasten : der K. wird morgen früh geleert.


5.(landsch.) kurz für ↑ Schubkasten : den K. herausziehen.


6.(ugs. abwertend) a)großes, unschönes Gebäude;

b)großes, unförmiges, meist altes Verkehrsmittel.



7.kastenförmiger Aufsatz auf dem Fahrgestell bestimmter Kraftfahrzeuge u. Pferdewagen.


8.(ugs. abwertend) kastenförmiges, meist größeres Gerät (z. B. Radio, Fernsehapparat, Kamera o. Ä.): mach doch endlich den K. aus!


9. (südd., österr., schweiz.) Schrank.


10.(Soldatenspr.) Bau (5 c) .


11. (Turnen) kastenförmiges Turngerät mit gepolsterter Oberfläche aus Leder, an dem verschiedene Sprungübungen durchgeführt werden; Sprungkasten: eine Grätsche, Hocke über den K. springen.


12.(Ballspiele Jargon) Tor.


13.durch eine Umrandung abgegrenzter u. herausgehobener Text: die Regeln stehen in einem K., in Kästen.


14.

*etw. auf dem K. haben (ugs.; intelligent, befähigt sein).
Kasten  

Kạs|ten, der; -s, Plur. Kästen, selten - (südd., österr., schweiz. auch für Schrank)
Kasten  


1. Behälter, Box, Kassette, Kästchen, Kiste, Schachtel; (schweiz., sonst Fachspr.): Harass; (bildungsspr.): Schatulle.

2. [Schub]fach, Schubkasten, Schublade; (landsch.): Lade.

3. Gebäude, Haus; (ugs.): Klotz; (ugs. abwertend): Schuppen.

[Kasten]
[Kastens, Kästen]
Kasten  

Kạs|ten, der; -s, Kästen, selten auch: - [mhd. kaste, ahd. kasto, wahrsch. verw. mit ↑ Kar]:

1.rechteckiger, aus Holz od. einem anderen festen Material hergestellter [verschließbarer] Behälter zum Aufnehmen od. Aufbewahren von etw.: ein hölzerner K.; ein K. aus Blech, für die Asche; der K. steht offen, ist verschlossen.


2.zum Transport von Flaschen vorgesehener, in einzelne Fächer unterteilter offener Behälter: Kästen mit Bier und Limonade; ein K. Limonade; ein K. bayerisches Bier; mit zwei Kästen bayerischem Bier/(geh.:) bayerischen Biers.


3.kurz für ↑ Aushängekasten, Schaukasten.


4. (ugs.) kurz für ↑ Briefkasten: der K. wird morgen früh geleert.


5.(landsch.) kurz für ↑ Schubkasten: den K. herausziehen.


6.(ugs. abwertend)
a)großes, unschönes Gebäude;

b)großes, unförmiges, meist altes Verkehrsmittel.



7.kastenförmiger Aufsatz auf dem Fahrgestell bestimmter Kraftfahrzeuge u. Pferdewagen.


8.(ugs. abwertend) kastenförmiges, meist größeres Gerät (z. B. Radio, Fernsehapparat, Kamera o. Ä.): mach doch endlich den K. aus!


9. (südd., österr., schweiz.) Schrank.


10.(Soldatenspr.) Bau (5 c).


11. (Turnen) kastenförmiges Turngerät mit gepolsterter Oberfläche aus Leder, an dem verschiedene Sprungübungen durchgeführt werden; Sprungkasten: eine Grätsche, Hocke über den K. springen.


12.(Ballspiele Jargon) Tor.


13.durch eine Umrandung abgegrenzter u. herausgehobener Text: die Regeln stehen in einem K., in Kästen.


14.

*etw. auf dem K. haben (ugs.; intelligent, befähigt sein).
Kasten  

n.
'Kas·ten <m. 4u> rechtwinkliger Behälter mit oder ohne Deckel, Kiste, Truhe (Brief~, Geld~, Schub~, Kohlen~, Schmuck~); Kommode, Schrank; Turngerät aus einem Rahmen von 150 cm Länge, 50 cm Breite und verstellbarer Höhe (etwa 1 m) mit Lederpolster; Teil des Wagens über dem Fahrgestell; <fig.; umg.> Haus, Wagen, Schiff; <umg.> Kaserne, Schule, Gefängnis, Arrestraum; in allen Kisten und Kästen suchen; eine Woche ~ bekommen <Mil.> Arrest; ein riesiger ~ <fig.; umg.> er hat (nicht) viel auf dem ~ <fig.; umg.> er ist (nicht) klug, weiß (nicht) viel; einen Brief in den ~ werfen, zum ~ bringen Briefkasten; [<ahd. kasto; zu germ. *kasa- „Gefäߓ]
['Ka·sten,]
[Kastens, Kästen]