[ - Collapse All ]
Katalyse  

Ka|ta|ly|se die; -, -n <gr.-lat.>: (Chem.) Herbeiführung, Beschleunigung od. Verlangsamung einer Stoffumsetzung durch einen Katalysator
Katalyse  

Ka|ta|ly|se, die; -, -n [griech. katálysis = Auflösung, zu: katalýein = auflösen] (Chemie): Herbeiführung, Beschleunigung od. Verlangsamung einer Stoffumsetzung durch einen Katalysator.
Katalyse  

Ka|ta|ly|se, die; -, -n (Chemie Herbeiführung, Beschleunigung od. Verlangsamung einer chemischen Reaktion)
Katalyse  

Ka|ta|ly|se, die; -, -n [griech. katálysis = Auflösung, zu: katalýein = auflösen] (Chemie): Herbeiführung, Beschleunigung od. Verlangsamung einer Stoffumsetzung durch einen Katalysator.
Katalyse  

n.
<f. 19> Beschleunigung einer chem. Reaktion durch Anwesenheit einer geringen Fremdstoffmenge, eines Katalysators, der bei chem. Umsetzung keine dauernde Veränderung erfährt; negative ~ Verzögerung einer chem. Reaktion mittels Katalysatoren; [zu grch. katalyein „auflösen“]
[Ka·ta'ly·se]
[Katalysen]