[ - Collapse All ]
Katechumene  

Ka|te|chu|me|ne [auch: ...'çu...] der; -n, -n <gr.-mlat.>:

1.[erwachsener] Taufbewerber im Vorbereitungsunterricht.


2.Konfirmand, bes. im 1. Jahr des Konfirmandenunterrichts
Katechumene  

Ka|te|chu|me|ne [auch: ...'çu:...], der; -n, -n [kirchenlat. catechumenus = jmd., der in der christl. Religion unterrichtet wird < griech. katēchoúmenos="jmd.," der unterrichtet wird] (christl. Kirche):

1. [erwachsener] Taufbewerber im Vorbereitungsunterricht.


2.Konfirmand, bes. im ersten Jahr des Konfirmandenunterrichts.
Katechumene  

Ka|te|chu|me|ne [ auch ...'çu:...], der; -n, -n <griech.> ([erwachsener] Taufbewerber im Vorbereitungsunterricht; Teilnehmer am Konfirmandenunterricht)
Katechumene  

Ka|te|chu|me|ne [auch: ...'çu:...], der; -n, -n [kirchenlat. catechumenus = jmd., der in der christl. Religion unterrichtet wird < griech. katēchoúmenos="jmd.," der unterrichtet wird] (christl. Kirche):

1. [erwachsener] Taufbewerber im Vorbereitungsunterricht.


2.Konfirmand, bes. im ersten Jahr des Konfirmandenunterrichts.
Katechumene  

[auch: ...'?u:...], der; -n, -n [kirchenlat. catechumenus= jmd., der in der christl. Religion unterrichtet wird [ griech. katecho¨²menos= jmd., der unterrichtet wird] (christl. Kirche): 1. [erwachsener] Taufbewerber im Vorbereitungsunterricht. 2. Konfirmand, bes. im ersten Jahr des Konfirmandenunterrichts.
Katechumene  

n.
<[-çu-] m. 17> (erwachsener) Bewerber für die Taufe im Taufunterricht, Schüler des Katecheten; Konfirmand [<grch. katechumenos; Katechese]
[Ka·te·chu'me·ne]
[Katechumenen]