[ - Collapse All ]
katexochen  

kat|exo|chen <Adv.> [griech. kat' exochḗn, zu: exochḗ = das Hervorragen] (bildungsspr.): schlechthin, im eigentlichen Sinne: ein Pazifist k.
katexochen  

kat|e|xo|chen <griech.> (schlechthin; beispielhaft)
katexochen  

kat|exo|chen <Adv.> [griech. kat' exochḗn, zu: exochḗ = das Hervorragen] (bildungsspr.): schlechthin, im eigentlichen Sinne: ein Pazifist k.
katexochen  

Adv. [griech. kat' exochen, zu: exoche = das Hervorragen] (bildungsspr.): schlechthin, im eigentlichen Sinne: ein Pazifist k.
katexochen  

adj.
kat·e·xo·chen <[-'xe:n] Adv.> im eigentl. Sinne, schlechthin [<grch. kat' exochen; zu exoche „Hervorragung“]
[kat·exo·chen,]
[katexochener, katexochene, katexochenes, katexochenen, katexochenem]