[ - Collapse All ]
kauern  

kau|ern <sw. V.; hat> [aus dem Niederd. < mniederd. kūren="lauern," urspr.="sich" bücken, sich ducken, gekrümmt dasitzen]:

1.zusammengekrümmt hocken: reglos am Boden, hinter einem Busch k.; das Dorf kauert in der Talsenke.


2.<k. + sich> sich hinhocken, ducken [um sich zu verstecken]: sich hinter einen Busch k.; der Hase kauert sich in die Ackerfurche; ein windschiefer Schuppen kauerte sich an die Hauswand.
kauern  

kau|ern (hocken); ich kau[e]re
kauern  

hocken, in der Hocke sitzen.
[kauern]
[kauere, kauerst, kauert, kauerte, kauertest, kauerten, kauertet, gekauert, kauernd]

sich beugen, sich bücken, den Kopf einziehen, den Oberkörper beugen, sich ducken, sich hinkauern, in Deckung gehen, sich klein/krumm machen, sich nach unten beugen, sich neigen, sich niederbeugen, sich niederkauern, sich zusammenkauern.
[kauern, sich]
[sich kauern, kauere, kauerst, kauert, kauerte, kauertest, kauerten, kauertet, gekauert, kauernd, kauern sich]
kauern  

kau|ern <sw. V.; hat> [aus dem Niederd. < mniederd. kūren="lauern," urspr.="sich" bücken, sich ducken, gekrümmt dasitzen]:

1.zusammengekrümmt hocken: reglos am Boden, hinter einem Busch k.; das Dorf kauert in der Talsenke.


2.<k. + sich> sich hinhocken, ducken [um sich zu verstecken]: sich hinter einen Busch k.; der Hase kauert sich in die Ackerfurche; ein windschiefer Schuppen kauerte sich an die Hauswand.
kauern  

[sw.V.; hat] [aus dem Niederd. [ mniederd. kuren= lauern, urspr.= sich bücken, sich ducken, gekrümmt dasitzen]: 1. in gekrümmter Haltung mit angezogenen Knien sitzen: reglos am Boden, hinter einem Busch k.; Ü das Dorf kauert in der Talsenke. 2. [k.+ sich] sich hinhocken, ducken [um sich zu verstecken]: sich hinter einen Busch k.; der Hase kauert sich in die Ackerfurche; Ü ein windschiefer Schuppen kauerte sich an die Hauswand.
kauern  

v.
<V.; hat>
1 <V.i.> auf den Fersen sitzen, in tiefer Kniebeuge hocken; auf dem Boden ~
2 <V.refl.> sich ~ sich niederhocken, in tiefe Kniebeuge gehen, sich auf die Fersen setzen; [<mnddt. kuren „lauern, spähen“, engl. cower; zu idg. *geu- „krümmen, biegen, wölben“]
['kau·ern]
[kauere, kauerst, kauert, kauern, kauerte, kauertest, kauerten, kauertet, gekauert, kauernd]