[ - Collapse All ]
Kausalgesetz  

Kau|sal|ge|setz das; -es: Grundsatz, nach dem für jedes Geschehen notwendig eine Ursache angenommen werden muss
Kausalgesetz  

Kau|sal|ge|setz, das <o. Pl.> (bes. Philos., Logik): aus dem Kausalprinzip abgeleitetes Gesetz, wonach jedes Ereignis eine Ursache hat u. selbst wiederum Ursache für andere Ereignisse ist u. wonach gleiche Ursachen gleiche Wirkungen haben.
Kausalgesetz  

Kau|sal|ge|setz (bes. Philos.)
Kausalgesetz  

Kau|sal|ge|setz, das <o. Pl.> (bes. Philos., Logik): aus dem Kausalprinzip abgeleitetes Gesetz, wonach jedes Ereignis eine Ursache hat u. selbst wiederum Ursache für andere Ereignisse ist u. wonach gleiche Ursachen gleiche Wirkungen haben.
Kausalgesetz  

n.
<n. 11> auf der Verknüpfung von Ursache u. Wirkung beruhendes Gesetz; Sy Kausalitätsgesetz, Kausalprinzip, Kausalitätsprinzip
[Kau'sal·ge·setz]
[Kausalgesetzes, Kausalgesetze, Kausalgesetzen]