[ - Collapse All ]
Kavalier  

Ka|va|lier der; -s, -e <lat.-it.-fr.; »Reiter«, »Ritter«>:

1.Mann, der bes. Frauen gegenüber höflich-hilfsbereit, zuvorkommend ist (u. auf diese Weise für sich einnimmt).


2.(ugs. scherzh.) Freund, Begleiter eines Mädchens od. einer Frau.


3.(hist.) Edelmann
Kavalier  

Ka|va|lier, der; -s, -e [frz. cavalier < ital. cavaliere="Reiter," Ritter, zu: cavallo="Pferd" < lat. caballus]:

1.Mann, der bes. Frauen gegenüber taktvoll, hilfsbereit u. höflich ist u. dadurch angenehm auffällt: ein eleganter, vollendeter K.; den K. spielen; ein K. vom Scheitel bis zur Sohle; ich gebe Ihnen mein Ehrenwort als K.;

R der K. genießt und schweigt (ein Kavalier kompromittiert eine Dame, mit der er ein Liebesabenteuer hatte, nicht, indem er darüber redet);


*ein K. der alten Schule (ein Mann, der sich durch bes. höfliches, taktvolles, rücksichtsvolles Benehmen auszeichnet).


2. (veraltet, noch scherzh.) Freund, Begleiter eines Mädchens: ihr K. holte sie zu Hause ab.


3.Edelmann.
Kavalier  

Ka|va|lier, der; -s, -e <franz.>
Kavalier  


1. Ehrenmann, Gentleman, Held, Herr, Ritter ohne Furcht und Tadel; (veraltend): Ritter.

2. Ritter; (veraltet): Rittersmann; (hist.): Edelmann; (früher): Junker.

[Kavalier]
[Kavalieres, Kavaliers, Kavaliere, Kavalieren]
Kavalier  

Ka|va|lier, der; -s, -e [frz. cavalier < ital. cavaliere="Reiter," Ritter, zu: cavallo="Pferd" < lat. caballus]:

1.Mann, der bes. Frauen gegenüber taktvoll, hilfsbereit u. höflich ist u. dadurch angenehm auffällt: ein eleganter, vollendeter K.; den K. spielen; ein K. vom Scheitel bis zur Sohle; ich gebe Ihnen mein Ehrenwort als K.;

Rder K. genießt und schweigt (ein Kavalier kompromittiert eine Dame, mit der er ein Liebesabenteuer hatte, nicht, indem er darüber redet);


*ein K. der alten Schule (ein Mann, der sich durch bes. höfliches, taktvolles, rücksichtsvolles Benehmen auszeichnet).


2. (veraltet, noch scherzh.) Freund, Begleiter eines Mädchens: ihr K. holte sie zu Hause ab.


3.Edelmann.
Kavalier  

n.
<[-va-] m. 1; früher> Reiter, Ritter; <heute> Begleiter einer Dame; <auch> Kunde einer Prostituierten; (bes. gegen Frauen) höflicher, ritterlicher Mensch; er ist immer ~; als ~ musste er ihr Platz machen [<frz. cavalier „Reiter, Ritter“ <ital. cavaliere „Reiter, ritterlicher, höflicher Mann“ <lat. caballarius „Pferdeknecht“; zu caballus „Pferd“]
[Ka·va'lier]
[Kavalieres, Kavaliers, Kavaliere, Kavalieren]