[ - Collapse All ]
kegeln  

ke|geln <sw. V.> [1: mhd. kegeln]:

1.<hat> a)(beim Kegelspiel) eine Kugel mit gezieltem Schwung so spielen, dass sie über die vorgeschriebene Bahn rollt u. von den am Ende der Bahn aufgestellten neun (bzw. zehn) Kegeln möglichst viele umwirft: sie kegelt gut, nur mit ihrer eigenen Kugel; ich keg[e]le jeden Freitag; k. gehen;

b)(ein bestimmtes Spiel) durch Kegeln (1 a) ausführen: eine Partie k.; was, welches Spiel wollen wir jetzt k.?;

c)(ein bestimmtes Ergebnis) durch Kegeln (1 a) erzielen: er hat eine Neun, einen Kranz gekegelt.



2.(ugs.) umfallen, hinfallen (wie ein Kegel), purzeln <ist>: beinahe wärst du [vom Stuhl] gekegelt!


3. (Jägerspr.) einen Kegel (2 c) machen <hat>: dort kegelt ein Hase; <auch k. + sich:> die Kaninchen kegeln sich.
kegeln  


1. (landsch.): Kegel schieben; (bayr., österr.): [Kegel] scheiben; (Sport): bowlen.

2. fallen, kippen, schlagen, stürzen; (ugs.): fliegen, plumpsen; (salopp): segeln; (fam.): purzeln.

[kegeln]
[kegle, kegele, kegelst, kegelt, kegelte, kegeltest, kegelten, kegeltet, gekegelt, kegelnd]
kegeln  

ke|geln <sw. V.> [1: mhd. kegeln]:

1.<hat>
a)(beim Kegelspiel) eine Kugel mit gezieltem Schwung so spielen, dass sie über die vorgeschriebene Bahn rollt u. von den am Ende der Bahn aufgestellten neun (bzw. zehn) Kegeln möglichst viele umwirft: sie kegelt gut, nur mit ihrer eigenen Kugel; ich keg[e]le jeden Freitag; k. gehen;

b)(ein bestimmtes Spiel) durch Kegeln (1 a) ausführen: eine Partie k.; was, welches Spiel wollen wir jetzt k.?;

c)(ein bestimmtes Ergebnis) durch Kegeln (1 a) erzielen: er hat eine Neun, einen Kranz gekegelt.



2.(ugs.) umfallen, hinfallen (wie ein Kegel), purzeln <ist>: beinahe wärst du [vom Stuhl] gekegelt!


3. (Jägerspr.) einen Kegel (2 c) machen <hat>: dort kegelt ein Hase; <auch k. + sich:> die Kaninchen kegeln sich.
kegeln  

[sw. V.] [1: mhd. kegeln]: 1. [hat] a) (beim Kegelspiel) eine Kugel mit gezieltem Schwung so spielen, dass sie über die vorgeschriebene Bahn rollt u. von den am Ende der Bahn aufgestellten neun (bzw. zehn) Kegeln möglichst viele umwirft: sie kegelt gut, nur mit ihrer eigenen Kugel; ich keg[e]le jeden Freitag; k. gehen; b) (ein bestimmtes Spiel) durch Kegeln (1 a) ausführen: eine Partie k.; was, welches Spiel wollen wir jetzt k.?; c) (ein bestimmtes Ergebnis) durch Kegeln (1 a) erzielen: er hat eine Neun, einen Kranz gekegelt. 2. (ugs.) umfallen, hinfallen (wie ein Kegel), purzeln [ist]: beinahe wärst du [vom Stuhl] gekegelt! 3. (Jägerspr.) einen Kegel (2 c) machen [hat]: dort kegelt ein Hase; [auch k. + sich:] die Kaninchen kegeln sich.
Kegeln  

Kegeln, Kegelspiel
[Kegelspiel]
kegeln  

v.
<V.i.; hat> Kegel spielen, Kegel schieben; → a. Kegelspiel; <Jägerspr.> einen Kegel machen
['ke·geln]
[kegle, kegele, kegelst, kegelt, kegeln, kegelte, kegeltest, kegelten, kegeltet, gekegelt, kegelnd]