[ - Collapse All ]
keinerlei  

kei|ner|lei <unbest. Gattungsz.; indekl.> [mhd. keiner (deheiner) lei(e), ↑ -lei ]: nicht der, die, das Geringste; keine Art von: k. Anstrengungen machen; das hat k. Wirkung; k. Reue zeigen; k. Verlangen nach etwas haben.
keinerlei  

kei|ner|lei
keinerlei  

kei|ner|lei <unbest. Gattungsz.; indekl.> [mhd. keiner (deheiner) lei(e), ↑ -lei]: nicht der, die, das Geringste; keine Art von: k. Anstrengungen machen; das hat k. Wirkung; k. Reue zeigen; k. Verlangen nach etwas haben.
keinerlei  

[unbest. Gattungsz.; indekl.] [mhd. keiner (deheiner) lei(e), -lei]: nicht der, die, das Geringste; keine Art von: k. Anstrengungen machen; das hat k. Wirkung; k. Reue zeigen; k. Verlangen nach etwas haben.
keinerlei  

adj.
<Adj.; unflektierbar> nicht das bzw. die geringste, nicht den geringsten, nicht die geringsten, von keiner Art; er hat auf sie ~ Einfluss (mehr); ich mache mir darüber ~ Gedanken; auf ~ Weise
['kei·ner·lei]