[ - Collapse All ]
Kellner  

Kẹll|ner, der; -s, - [mhd. kelnære, ahd. kelnāri = Kellermeister, Verwalter des [Wein]kellers < mlat. cellenarius < kirchenlat. cellararius="Kellermeister," zu spätlat. cellarium, ↑ Keller ]: Angestellter in einer Gaststätte, der die Gäste bedient (Berufsbez.): ein höflicher, aufmerksamer K.; den K. /nach dem K. rufen; den K. um die Rechnung bitten.
Kellner  

Kẹll|ner, der; -s, -
Kellner  

Bedienung, Ober, Servicekraft; (bildungsspr.): Ganymed; (landsch.): Aufwärter; (veraltet): Garçon; (österr. veraltet): Markör.
[Kellner]
[Kellners, Kellnern, Kellnerin, Kellnerinnen]
Kellner  

Kẹll|ner, der; -s, - [mhd. kelnære, ahd. kelnāri = Kellermeister, Verwalter des [Wein]kellers < mlat. cellenarius < kirchenlat. cellararius="Kellermeister," zu spätlat. cellarium, ↑ Keller]: Angestellter in einer Gaststätte, der die Gäste bedient (Berufsbez.): ein höflicher, aufmerksamer K.; den K. /nach dem K. rufen; den K. um die Rechnung bitten.
Kellner  

Bedienung, Kellner, Ober, Servierkraft (österr.)
[Bedienung, Ober, Servierkraft]
Kellner  

n.
<m. 3> Angestellter in einer Gaststätte zum Bedienen der Gäste; Lehrberuf mit dreijähriger Lehrzeit [<ahd. kelnari „Kellermeister“ <mlat. cellenarius; zu lat. cellarium „Vorratsraum“; Keller]
['Kell·ner]
[Kellners, Kellnern, Kellnerin, Kellnerinnen]