[ - Collapse All ]
Kenntnis  

Kẹnnt|nis, die; -, -se [mhd. kentnisse = (Er)kenntnis, geb. zum 2. Part. von mhd. kennen, ↑ kennen ]:

1.<o. Pl.> das Kennen einer [Tat]sache, das Wissen von etw.: eine ganz genaue K. der Gegend mitbringen; K. von allen Vorfällen haben; die eingehende K. von etw. voraussetzen; die K. der Beweggründe fehlt noch; wir konnten uns aus eigener K. ein Bild machen; ohne K. der Sachlage handeln; von etw. K. bekommen, erhalten, erlangen (etw. erfahren); das entzieht sich meiner K. (geh.; das weiß ich nicht); von etw. K. nehmen (nachdrücklich; etw. beachten); jmdn. von etw. in K. setzen (nachdrücklich; jmdn. über etw. unterrichten); Ihre Mitteilung vom 9. Juli dieses Jahres haben wir zur K. genommen (entgegengenommen, registriert); sie nahm diese Anordnung nicht zur K. (kümmerte sich nicht darum); jmdn. zur K. nehmen (jmdn. beachten).


2. <Pl.> [Fach]wissen, Sach- u. Erfahrungswissen: umfassende, gründliche, gediegene, besondere, ausreichende, begrenzte, oberflächliche, mangelhafte, lückenhafte -se [in etw.] haben; etw. erfordert fachliche, medizinische Kenntnisse; -se anhäufen, sammeln, gewinnen, vermitteln; seine -se erweitern, vertiefen, auffrischen; seine -se in Fremdsprachen sind nicht ausreichend.
Kenntnis  

KenntnisFeminine Substantive auf -nis werden im Singular mit nur einem -s geschrieben, obwohl die Pluralformen mit Doppel-s gebildet werden: gute Kenntnisse, mit guten Kenntnissen.
Kenntnis  

Einblick, Überblick, Wissen.
[Kenntnis]
[Kenntnisses, Kenntnisse, Kenntnissen]
Kenntnis  

Kẹnnt|nis, die; -, -se [mhd. kentnisse = (Er)kenntnis, geb. zum 2. Part. von mhd. kennen, ↑ kennen]:

1.<o. Pl.> das Kennen einer [Tat]sache, das Wissen von etw.: eine ganz genaue K. der Gegend mitbringen; K. von allen Vorfällen haben; die eingehende K. von etw. voraussetzen; die K. der Beweggründe fehlt noch; wir konnten uns aus eigener K. ein Bild machen; ohne K. der Sachlage handeln; von etw. K. bekommen, erhalten, erlangen (etw. erfahren); das entzieht sich meiner K. (geh.; das weiß ich nicht); von etw. K. nehmen (nachdrücklich; etw. beachten); jmdn. von etw. in K. setzen (nachdrücklich; jmdn. über etw. unterrichten); Ihre Mitteilung vom 9. Juli dieses Jahres haben wir zur K. genommen (entgegengenommen, registriert); sie nahm diese Anordnung nicht zur K. (kümmerte sich nicht darum); jmdn. zur K. nehmen (jmdn. beachten).


2. <Pl.> [Fach]wissen, Sach- u. Erfahrungswissen: umfassende, gründliche, gediegene, besondere, ausreichende, begrenzte, oberflächliche, mangelhafte, lückenhafte -se [in etw.] haben; etw. erfordert fachliche, medizinische Kenntnisse; -se anhäufen, sammeln, gewinnen, vermitteln; seine -se erweitern, vertiefen, auffrischen; seine -se in Fremdsprachen sind nicht ausreichend.
Kenntnis  

n.
<f. 9> Wissen (von), Erfahrung (Fach~, Sach~); ausreichen: seine ~se reichen dazu nicht aus; in einer Sprache (gute) ~se besitzen; das entzieht sich meiner ~ das weiß ich nicht; ausgezeichnete, hervorragende, große, reiche, umfassende ~se haben; jmdn. davon in ~ setzen jmdm. mitteilen, dass …, jmdn. davon unterrichten, dass …; ohne ~ der Umstände; jmdm. etwas zur ~ bringen, geben mitteilen; etwas zur ~ nehmen die Mitteilung von etwas bestätigen; ich habe es zur ~ genommen ich habe es mir angehört, <od.> angesehen u. kenne es nun, aber ich will nicht darüber urteilen;
['Kennt·nis]
[Kenntnisses, Kenntnisse, Kenntnissen]