[ - Collapse All ]
kentern  

kẹn|tern <sw. V.> [niederd. kenteren, kanteren, eigtl. = auf die (andere) Seite legen, umwälzen, zu ↑ Kante ]:

1.(von Wasserfahrzeugen) sich seitwärts neigend aus der normalen Lage geraten u. auf die Seite od. kieloben zu liegen kommen <ist>: das Schiff ist gekentert; wir sind mit dem Boot gekentert; <subst.:> der Sturm hat das Boot zum Kentern gebracht.


2.(Seemannsspr.) (von Strömungen o. Ä.) anfangen, sich in umgekehrter Richtung zu bewegen <hat>: der Wind kentert; die Flut kentert (die Ebbe setzt ein); der Kapitän entschloss sich, mit kenterndem Wasser (bei einsetzender Ebbe) auszulaufen.
kentern  

kẹn|tern (umkippen [von Schiffen]); ich kentere
kentern  

sinken, umfallen, umkippen, umschlagen, untergehen; (ugs.): absacken; (salopp): absaufen; (Seemannsspr.): Schlagseite bekommen.
[kentern]
[kentere, kenterst, kentert, kenterte, kentertest, kenterten, kentertet, gekentert, kenternd]
kentern  

kẹn|tern <sw. V.> [niederd. kenteren, kanteren, eigtl. = auf die (andere) Seite legen, umwälzen, zu ↑ Kante]:

1.(von Wasserfahrzeugen) sich seitwärts neigend aus der normalen Lage geraten u. auf die Seite od. kieloben zu liegen kommen <ist>: das Schiff ist gekentert; wir sind mit dem Boot gekentert; <subst.:> der Sturm hat das Boot zum Kentern gebracht.


2.(Seemannsspr.) (von Strömungen o. Ä.) anfangen, sich in umgekehrter Richtung zu bewegen <hat>: der Wind kentert; die Flut kentert (die Ebbe setzt ein); der Kapitän entschloss sich, mit kenterndem Wasser (bei einsetzender Ebbe) auszulaufen.
kentern  

[sw.V.] [niederd. kenteren, kanteren, eigtl.= auf die (andere) Seite legen, umwälzen, zu Kante]: 1. (von Wasserfahrzeugen) sich seitwärts neigend aus der normalen Lage geraten u. auf die Seite od. kieloben zu liegen kommen [ist]: das Schiff ist gekentert; wir sind mit dem Boot gekentert; [subst.:] der Sturm hat das Boot zum Kentern gebracht. 2. (Seemannsspr.) (von Strömungen o.Ä.) anfangen, sich in umgekehrter Richtung zu bewegen [hat]: der Wind kentert; die Flut kentert (die Ebbe setzt ein); der Kapitän entschloss sich, mit kenterndem Wasser (bei einsetzender Ebbe) auszulaufen.
kentern  

v.
<V.i.; ist> umschlagen, umkippen (Boot) [<nddt., ndrl. kanteren, kenteren; zu Kante]
['ken·tern]
[kentere, kenterst, kentert, kentern, kenterte, kentertest, kenterten, kentertet, gekentert, kenternd]