[ - Collapse All ]
kerben  

kẹr|ben <sw. V.; hat> [mhd. kerben, urspr. = ritzen, kratzen, verw. mit griech. gráphein = (ein)ritzen; schreiben]:

1.mit einer Kerbe, (1), mit Kerben versehen; eine Kerbe, (1), Kerben anbringen: eine Leiste k.


2.durch das Anbringen von Kerben (1) etw. erzeugen: ein Muster in Holz k.; eine gekerbte Struktur.
kerben  

kẹr|ben (Einschnitte machen)
kerben  

kẹr|ben <sw. V.; hat> [mhd. kerben, urspr. = ritzen, kratzen, verw. mit griech. gráphein = (ein)ritzen; schreiben]:

1.mit einer Kerbe, (1)mit Kerben versehen; eine Kerbe, (1)Kerben anbringen: eine Leiste k.


2.durch das Anbringen von Kerben (1) etw. erzeugen: ein Muster in Holz k.; eine gekerbte Struktur.
kerben  

[sw.V.; hat] [mhd. kerben, urspr.= ritzen, kratzen, verw. mit griech. gr¨¢phein= (ein)ritzen; schreiben]: 1. mit einer Kerbe (1), mit Kerben versehen; eine Kerbe (1), Kerben anbringen: eine Leiste k. 2. durch das Anbringen von Kerben (1) etw. erzeugen: ein Muster in Holz k.; eine gekerbte Struktur.
kerben  

v.
<V.t.; hat> eine Kerbe machen in, mit Kerben versehen [<mhd. kerben, engl. carve; zu idg. *gerbh- „ritzen, kratzen“; verwandt mit Krabbe, Krebs]
['ker·ben]
[kerbe, kerbst, kerbt, kerben, kerbte, kerbtest, kerbten, kerbtet, kerbest, kerbet, kerb, gekerbt, kerbend]