[ - Collapse All ]
keusch  

keusch <Adj.> [mhd. kiusch(e), ahd. kūski, aus einem got. Adj. mit der Bed. »der christlichen Lehre bewusst« < lat. conscius="eingeweiht," bewusst]:
a)sexuell enthaltsam; frei von sexuellen Bedürfnissen: eine -e Nonne; Mönche müssen k. leben;

b)(geh. veraltend) schamhaft zurückhaltend; bestimmten, einschränkenden sexuellen u. moralischen Normen entsprechend; sittsam: die mädchenhaft -e Nausikaa; er ist ein -er Joseph, k. wie Joseph (scherzh. veraltend; lehnt sexuelle Angebote ab; nach 1. Mos. 39); sie schlug k. die Augen nieder;

c)(geh. veraltend) von großer sittlicher u. moralischer Reinheit: die Reinheit einer -en Seele.
keusch  

keusch
keusch  

a) abstinent, asketisch, enthaltsam, zölibatär; (geh.): entsagend.

b) rein, schamhaft zurückhaltend, sittsam, unberührt, unschuldig, unverdorben; (geh.): jungfräulich, unbefleckt; (scherzh., sonst veraltet): züchtig.

[keusch]
[keuscher, keusche, keusches, keuschen, keuschem, keuscherer, keuschere, keuscheres, keuscheren, keuscherem, keuschester, keuscheste, keuschestes, keuschesten, keuschestem]
keusch  

keusch <Adj.> [mhd. kiusch(e), ahd. kūski, aus einem got. Adj. mit der Bed. »der christlichen Lehre bewusst« < lat. conscius="eingeweiht," bewusst]:
a)sexuell enthaltsam; frei von sexuellen Bedürfnissen: eine -e Nonne; Mönche müssen k. leben;

b)(geh. veraltend) schamhaft zurückhaltend; bestimmten, einschränkenden sexuellen u. moralischen Normen entsprechend; sittsam: die mädchenhaft -e Nausikaa; er ist ein -er Joseph, k. wie Joseph (scherzh. veraltend; lehnt sexuelle Angebote ab; nach 1. Mos. 39); sie schlug k. die Augen nieder;

c)(geh. veraltend) von großer sittlicher u. moralischer Reinheit: die Reinheit einer -en Seele.
keusch  

Adj. [mhd. kiusch(e), ahd. kuski, aus einem got. Adj. mit der Bed. ?der christlichen Lehre bewusst? [ lat. conscius= eingeweiht, bewusst]: a) sexuell enthaltsam; frei von sexuellen Bedürfnissen: eine -e Nonne; Mönche müssen k. leben; b) (geh. veraltend) schamhaft zurückhaltend; bestimmten, einschränkenden sexuellen u. moralischen Normen entsprechend; sittsam: die mädchenhaft -e Nausikaa; er ist ein -er Joseph, k. wie Joseph (scherzh. veraltend; lehnt sexuelle Angebote ab; nach 1.Mos. 39); sie schlug k. die Augen nieder; c) (geh. veraltend) von großer sittlicher u. moralischer Reinheit: die Reinheit einer -en Seele.
keusch  

adj.
<Adj.; -er, am -esten> rein, unberührt, jungfräulich; enthaltsam; züchtig, schüchtern, zurückhaltend, schamhaft; ein ~er Joseph <umg.; scherzh.> ein sehr zurückhaltender Mann; ein ~es Leben führen; ~ leben; die Augen ~ niederschlagen; ~ und züchtig <iron.> [<mhd. kiusche <ahd. kuski <westgerm. *kuskeis etwa „der christl. Lehre bewusst“ <lat. conscius „mitwissend, bewusst“]
[keusch]
[keuscher, keusche, keusches, keuschen, keuschem, keuscherer, keuschere, keuscheres, keuscheren, keuscherem, keuschester, keuscheste, keuschestes, keuschesten, keuschestem]