[ - Collapse All ]
Kick-and-rush  

Kick-and-rush [...ənd'rʌ∫] der od. das; - <aus engl. to kick and to rush »schießen und stürmen«>: planloses Nach-vorn-Spielen des Balls (bes. im britischen u. irischen Fußball)
[Kickandrush]
Kick-and-rush  

Kịck-and-rush [...ənd'rʌ∫], der u. das; - [engl. kick and rush = schießen und stürmen] (Fußball): planloses Nach-vorn-Spielen des Balls (bes. im britischen u. irischen Fußball).
[Kickandrush]
Kick-and-rush  

Kịck-and-rush [...ənd'rʌ∫], der u. das; - [engl. kick and rush = schießen und stürmen] (Fußball): planloses Nach-vorn-Spielen des Balls (bes. im britischen u. irischen Fußball).
[Kickandrush]
Kick-and-rush  

[...'], der u. das; - [engl.= schießen und stürmen] (Fußball): planloses Nach-vorn-Spielen des Balls (bes. im britischen u. irischen Fußball).
Kick-and-Rush  

<[-əndrʌʃ] m. od. n.; -; unz.; Sp.; Fußb.> Taktik, bei der der Ball aus der Verteidigung mit weiten, häufig ungezielten Flanken nach vorne gespielt wird u. dort vom Sturm erneut erkämpft werden muss, besonders in Großbritannien verbreitet [engl., „Schießen und (Vorwärts-)Stürmen“]
['Kick-and-Rush]
[/Kick and /Rush]