[ - Collapse All ]
kiebig  

kie|big <Adj.> [mhd. (md.) kībic = zänkisch, zu: kīben, ↑ keifen ] (bes. nordd.):
a) vorlaut, frech: -e Bemerkungen; die Kleine ist ganz schön k.;

b)gereizt, aufgebracht.
kiebig  

kie|big (landsch. für zänkisch, schlecht gelaunt; frech, prahlerisch, aufbegehrend)
kiebig  

kie|big <Adj.> [mhd. (md.) kībic = zänkisch, zu: kīben, ↑ keifen] (bes. nordd.):
a) vorlaut, frech: -e Bemerkungen; die Kleine ist ganz schön k.;

b)gereizt, aufgebracht.
kiebig  

Adj. [mhd. (md.) kibic= zänkisch, zu: kiben, keifen] (bes. nordd.): a) vorlaut, frech: -e Bemerkungen; die Kleine ist ganz schön k.; b) gereizt, aufgebracht.
kiebig  

adj.
<Adj.; bes. norddt.> zänkisch; wütend, gereizt, frech [<mhd. kibic „zänkisch“, zu kiben, kibelen, kivelen „schelten, keifen“]
['kie·big]
[kiebiger, kiebige, kiebiges, kiebigen, kiebigem]