[ - Collapse All ]
Kiel  

1Kiel, der; -[e]s, -e [mhd. kil, H. u.]:

1.a)mittlerer, harter Teil der Vogelfeder;

b)(veraltet) Pflanzenstängel, hohles [Schilf]rohr.



2.(früher) Gänsefeder zum Schreiben: -e zuschneiden.


2Kiel, der; -[e]s, -e [aus dem Niederd. < mniederd. kil, kel, wahrsch. verw. mit ↑ Kehle im Sinne von »halsförmig Geschwungenes«]:
a)unterster, in der Mitte des Schiffsrumpfs liegender Balken od. verstärkter Boden aus Stahlplatten: der K. berührte den Grund;

*auf K. legen (Schiffbau; mit dem Bau eines Schiffes beginnen, den Anfang machen): ein neuer Tanker wurde auf K. gelegt;

b)trapezförmig o. ä. nach unten gezogener Teil des Schiffsrumpfs, der dem Schiff Stabilität gibt, es besser auf Kurs hält u. nicht (so leicht) kentern lässt.


3Kiel: Hafenstadt an der Ostsee: Landeshauptstadt von Schleswig-Holstein.
Kiel  

Kiel, der; -[e]s, -e (Blütenteil; Federschaft)

Kiel (Hauptstadt von Schleswig-Holstein)

Kiel, der; -[e]s, -e (Grundbalken der Wasserfahrzeuge)
Kiel  

1Kiel, der; -[e]s, -e [mhd. kil, H. u.]:

1.
a)mittlerer, harter Teil der Vogelfeder;

b)(veraltet) Pflanzenstängel, hohles [Schilf]rohr.



2.(früher) Gänsefeder zum Schreiben: -e zuschneiden.


2Kiel, der; -[e]s, -e [aus dem Niederd. < mniederd. kil, kel, wahrsch. verw. mit ↑ Kehle im Sinne von »halsförmig Geschwungenes«]:
a)unterster, in der Mitte des Schiffsrumpfs liegender Balken od. verstärkter Boden aus Stahlplatten: der K. berührte den Grund;

*auf K. legen (Schiffbau; mit dem Bau eines Schiffes beginnen, den Anfang machen): ein neuer Tanker wurde auf K. gelegt;

b)trapezförmig o. ä. nach unten gezogener Teil des Schiffsrumpfs, der dem Schiff Stabilität gibt, es besser auf Kurs hält u. nicht (so leicht) kentern lässt.


3Kiel: Hafenstadt an der Ostsee: Landeshauptstadt von Schleswig-Holstein.
Kiel  

n.
<m. 1> harter Teil der Vogelfeder, früher als Schreibgerät (Feder~, Gänse~) verwendet [<mhd. kil, engl. quill; Herkunft nicht geklärt]
[Kiel1]
[Kieles, Kiels, Kiele, Kielen]

n.
<m. 1> unterster, mittlerer Längsteil (aus Holz od. Stahl) mancher Schiffe; ein Schiff auf ~ legen zu bauen beginnen; [<mnddt. kil, kel, engl. keel <germ. *kelu-; vielleicht verwandt mit Kehle]
[Kiel2]
[Kieles, Kiels, Kiele, Kielen]