[ - Collapse All ]
Kirchendiener  

Kịr|chen|die|ner, der: jmd., der von der Kirche (4) angestellt ist u. der für Instandhaltung, Reinigung u. Ä. der Kirche (1) u. für den äußeren Ablauf des Gottesdienstes u. Ä. verantwortlich ist (Berufsbez.).
Kirchendiener  

Kịr|chen|die|ner
Kirchendiener  

Küster, Küsterin, Sakristan, Sakristanin; (schweiz.): Mesmer, Mesmerin, Sigrist, Sigristin; (landsch.): Mesner, Mesnerin; (veraltet): Glöckner, Kirchner, Kirchnerin, Kustos.
[Kirchendiener, Kirchendienerin]
[Kirchendienerin, Kirchendieners, Kirchendienern]
Kirchendiener  

Kịr|chen|die|ner, der: jmd., der von der Kirche (4) angestellt ist u. der für Instandhaltung, Reinigung u. Ä. der Kirche (1) u. für den äußeren Ablauf des Gottesdienstes u. Ä. verantwortlich ist (Berufsbez.).
Kirchendiener  

n.
<m. 3> niederer kirchl. Angestellter; → a. Küster
['Kir·chen·die·ner]
[Kirchendieners, Kirchendienern, Kirchendienerin, Kirchendienerinnen]