[ - Collapse All ]
kitschig  

kịt|schig <Adj.>:
a) auf geschmacklos empfundene Weise gestaltet, einen künstlerischen Wert vortäuschend: eine -e Vase, Lampe; ein fast k. blauer Himmel;

b)rührselig-sentimental; auf unechte Weise gefühlvoll: sich einen -en Film ansehen.
kitschig  

kịt|schig
kitschig  

a) abgeschmackt, billig, geschmacklos, stillos, stilwidrig; (ugs. abwertend): wie ein Pfingstochse.

b) gefühlsselig; (bildungsspr.): trivial; (oft abwertend): gefühlig, rührselig, sentimental, tränenselig; (abwertend): schmalzig.

[kitschig]
[kitschiger, kitschige, kitschiges, kitschigen, kitschigem, kitschigerer, kitschigere, kitschigeres, kitschigeren, kitschigerem, kitschigster, kitschigste, kitschigstes, kitschigsten, kitschigstem]
kitschig  

kịt|schig <Adj.>:
a) auf geschmacklos empfundene Weise gestaltet, einen künstlerischen Wert vortäuschend: eine -e Vase, Lampe; ein fast k. blauer Himmel;

b)rührselig-sentimental; auf unechte Weise gefühlvoll: sich einen -en Film ansehen.
kitschig  

Adj.: a) auf geschmacklos empfundene Weise gestaltet, einen künstlerischen Wert vortäuschend: eine -e Vase, Lampe; ein fast k. blauer Himmel; b) rührselig-sentimental; auf unechte Weise gefühlvoll: sich einen -en Film ansehen.
kitschig  

geschmacklos, kitschig
[geschmacklos]
kitschig  

adj.
<Adj.> in der Art des Kitsches, süßlich-sentimental
['kit·schig]
[kitschiger, kitschige, kitschiges, kitschigen, kitschigem, kitschigerer, kitschigere, kitschigeres, kitschigeren, kitschigerem, kitschigster, kitschigste, kitschigstes, kitschigsten, kitschigstem]