[ - Collapse All ]
kitzlig  

kịtz|lig, kitzelig <Adj.>:

1.a) empfindlich gegen Kitzeln (1) : eine -e Stelle; ich bin nicht k. [an den Füßen];

b)empfindlich reagierend: in diesem Punkt ist er sehr k.



2.behutsame Behandlung erfordernd; heikel, prekär: eine -e Frage, Angelegenheit; die Situation wurde für sie k. (unangenehm, bedenklich).

[kitzelig]
kitzlig  

kịtz|lig vgl. kitzelig
kitzlig  


1. empfindlich.

2. gefährlich, haarig, heikel, knifflig, kompliziert, kritisch, misslich, problematisch, schwierig, verfänglich, verwickelt; (bildungsspr.): delikat, diffizil, neuralgisch, prekär; (ugs.): brenzlig.

[kitzlig]
[kitzliger, kitzlige, kitzliges, kitzligen, kitzligem, kitzligerer, kitzligere, kitzligeres, kitzligeren, kitzligerem, kitzligster, kitzligste, kitzligstes, kitzligsten, kitzligstem]
kitzlig  

kịtz|lig, kitzelig <Adj.>:

1.
a) empfindlich gegen Kitzeln (1): eine -e Stelle; ich bin nicht k. [an den Füßen];

b)empfindlich reagierend: in diesem Punkt ist er sehr k.



2.behutsame Behandlung erfordernd; heikel, prekär: eine -e Frage, Angelegenheit; die Situation wurde für sie k. (unangenehm, bedenklich).

[kitzelig]
kitzlig  

adj.
<Adj.> empfindlich gegen das Kitzeln; Sy krabbelig <umg.> <fig.> peinlich, heikel, schwer zu lösen (Angelegenheit, Problem); oV kitzelig; (sehr, nicht) ~ sein
['kitz·lig]
[kitzliger, kitzlige, kitzliges, kitzligen, kitzligem, kitzligerer, kitzligere, kitzligeres, kitzligeren, kitzligerem, kitzligster, kitzligste, kitzligstes, kitzligsten, kitzligstem]