[ - Collapse All ]
Klöppel  

Klọ̈p|pel, der; -s, - [aus dem (Ost)md., zu ↑ kloppen , eigtl. = Klopfer]:

1.a)im Innern einer Glocke (1) lose befestigter Stab mit verdicktem Ende, der beim Läuten an die Wand der Glocke schlägt u. den Klang erzeugt;

b)[an einem Ende verdickter] Stab zum Anschlagen von etw.: in der linken Hand hielt er den Gong und in der rechten den K.



2.Spule aus Holz für Klöppelarbeiten.
Klöppel  

Klọ̈p|pel, der; -s, -
Klöppel  

Klọ̈p|pel, der; -s, - [aus dem (Ost)md., zu ↑ kloppen, eigtl. = Klopfer]:

1.
a)im Innern einer Glocke (1) lose befestigter Stab mit verdicktem Ende, der beim Läuten an die Wand der Glocke schlägt u. den Klang erzeugt;

b)[an einem Ende verdickter] Stab zum Anschlagen von etw.: in der linken Hand hielt er den Gong und in der rechten den K.



2.Spule aus Holz für Klöppelarbeiten.
Klöppel  

n.
<m. 5> keulenartiges Gerät zum Anschlagen, z.B. von Trommeln od. Glocken (Glocken~); Sy Schwengel; Garnspule zum Klöppeln [klopfen]
['Klöp·pel]
[Klöppels]