[ - Collapse All ]
Klabautermann  

Kla|bau|ter|mann, der <Pl. ...männer> [wahrsch. zu ↑ kalfatern , da nach dem Volksglauben der Geist gegen die hölzernen Schiffswände klopft, um zur Ausbesserung zu mahnen od. den Untergang des Schiffes anzukündigen] (nordd.):
a) guter Geist, der in schwierigen Lagen hilft;

b)Kobold, der einem Schiff Unglück ankündigt.
Klabautermann  

Kla|bau|ter|mann Plur. ...männer (ein Schiffskobold)
Klabautermann  

Kla|bau|ter|mann, der <Pl. ...männer> [wahrsch. zu ↑ kalfatern, da nach dem Volksglauben der Geist gegen die hölzernen Schiffswände klopft, um zur Ausbesserung zu mahnen od. den Untergang des Schiffes anzukündigen] (nordd.):
a) guter Geist, der in schwierigen Lagen hilft;

b)Kobold, der einem Schiff Unglück ankündigt.
Klabautermann  

n.
<m. 2u; im Aberglauben der Seeleute> Schiffskobold, dessen Erscheinen dem Schiff den Untergang anzeigt [kalfatern]
[Kla'bau·ter·mann]
[Klabautermannes, Klabautermanne, Klabautermänner, Klabautermännern]