[ - Collapse All ]
Klafter  

Klạf|ter, der, (auch:) das; -s, -, (veraltet selten:) die; -, -n [mhd. klāfter, ahd. klāftra, eigtl. = ein Armvoll, Armspanne, zu einem untergegangenen Verb mit der Bed. »umfassen, umarmen«]:

1.a)(früher) Längeneinheit von ungefähr der Länge, die ein Erwachsener mit ausgebreiteten Armen greifen kann;

b)Raummaß für Holz, das einem Klafter (1 a) Höhe und Breite entspricht: mit 3 K., 3 -n Holz.



2.(landsch., Seemannsspr.) Faden, Leine.
klafter  

Klạf|ter, der oder das; -s, -, selten die; -, -n (altes Längen-, Raummaß); 5 Klafter Holzklạf|ter|lang; ein klafterlanger Riss, aber 3 Klafter lang
Klafter  

Klạf|ter, der, (auch:) das; -s, -, (veraltet selten:) die; -, -n [mhd. klāfter, ahd. klāftra, eigtl. = ein Armvoll, Armspanne, zu einem untergegangenen Verb mit der Bed. »umfassen, umarmen«]:

1.
a)(früher) Längeneinheit von ungefähr der Länge, die ein Erwachsener mit ausgebreiteten Armen greifen kann;

b)Raummaß für Holz, das einem Klafter (1 a) Höhe und Breite entspricht: mit 3 K., 3 -n Holz.



2.(landsch., Seemannsspr.) Faden, Leine.
Klafter  

n.
<n. 13> altes Längenmaß, Spannweite der seitwärts gestreckten Arme; altes Raummaß für Holz bei jeweils verschiedener Länge der Scheite, etwa 3 m3 [<ahd. klaftra; zu einem untergegangenen Verb mit der Bedeutung „(um)fassen, umarmen“; verwandt mit Kolben]
['Klaf·ter]