[ - Collapse All ]
Klammer  

Klạm|mer, die; -, -n [mhd. klam[m]er, verw. mit ↑ klemmen ]:

1.Gegenstand, der dem Zweck dient, zwei Sachen zusammenzuhalten od. etw. an etw. zu befestigen: die Wäsche auf der Leine mit -n (Wäscheklammern) befestigen; wenn die Wunde geheilt ist, werden die -n (Wundklammern) entfernt; die Balken werden durch eiserne -n (Bauklammern) zusammengehalten; die Kleine bekommt eine K. (Zahnklammer); eine eiserne K. legte sich um seinen Hals.


2.a)paarweise angeordnetes Schriftzeichen in Form eines halbrunden (od. entsprechend abgewandelten) Kreises von oben nach unten od. vorderer bzw. hinterer Teil dieses Schriftzeichens: runde, eckige, spitze, geschweifte -n; K. auf ..., K. zu (beim Diktieren: vordere Klammer ... hintere Klammer); etw. in K./in -n setzen; Erklärungen stehen in -n; ich löse zuerst die K. auf (Math.; rechne zuerst das, was in der Klammer steht);

b)in Klammern eingeschlossener Text: lesen Sie die K. mit!



3. Griff, mit dem jmd. mit beiden Armen umfasst u. festgehalten wird: jmdn. in der K. halten.
Klammer  

Klạm|mer, die; -, -n
Klammer  


1. Klemme, Schelle, Spange; (Druckw.): Divisorium.

2. (Buch- u. Schriftw.): Akkolade, Nasenklammer.

[Klammer]
[Klammern]
Klammer  

Klạm|mer, die; -, -n [mhd. klam[m]er, verw. mit ↑ klemmen]:

1.Gegenstand, der dem Zweck dient, zwei Sachen zusammenzuhalten od. etw. an etw. zu befestigen: die Wäsche auf der Leine mit -n (Wäscheklammern) befestigen; wenn die Wunde geheilt ist, werden die -n (Wundklammern) entfernt; die Balken werden durch eiserne -n (Bauklammern) zusammengehalten; die Kleine bekommt eine K. (Zahnklammer); eine eiserne K. legte sich um seinen Hals.


2.
a)paarweise angeordnetes Schriftzeichen in Form eines halbrunden (od. entsprechend abgewandelten) Kreises von oben nach unten od. vorderer bzw. hinterer Teil dieses Schriftzeichens: runde, eckige, spitze, geschweifte -n; K. auf ..., K. zu (beim Diktieren: vordere Klammer ... hintere Klammer); etw. in K./in -n setzen; Erklärungen stehen in -n; ich löse zuerst die K. auf (Math.; rechne zuerst das, was in der Klammer steht);

b)in Klammern eingeschlossener Text: lesen Sie die K. mit!



3. Griff, mit dem jmd. mit beiden Armen umfasst u. festgehalten wird: jmdn. in der K. halten.
Klammer  

Klammer, Klammerzeichen
[Klammerzeichen]
Klammer  

n.
<f. 21> kleines Gerät aus Draht, Eisen od. Holz in verschiedenen Formen zum Zusammenhalten (Büro~, Wäsche~, Wund~); <> Schriftzeichen zum Kennzeichnen eines eingeschalteten Wortes od. Satzes; Sy Parenthese; Griff beim Ringen; eckige ~n <Zeichen: []> geschweifte ~n <Zeichen: {}> runde ~n <Zeichen: ()> spitze ~n <Zeichen: <>> ~ auf, ~ zu (Angabe beim Diktieren); den Gegner in die ~ nehmen; einen Satz, ein Wort in ~n setzen; eine Wunde mit ~n verschließen [klemmen]
['Klam·mer]
[Klammern]