[ - Collapse All ]
klarkommen  

klar|kom|men <st. V.; ist> (ugs.): [mit jmdm., etw.] gut zurechtkommen; etw. ohne Schwierigkeiten bewältigen: kommst du mit dem neuen Auto klar?; mit meinen Brüdern komme ich gut klar (verstehe ich mich gut).
klarkommen  

klarkommen  

klar|kom|men <st. V.; ist> (ugs.): [mit jmdm., etw.] gut zurechtkommen; etw. ohne Schwierigkeiten bewältigen: kommst du mit dem neuen Auto klar?; mit meinen Brüdern komme ich gut klar (verstehe ich mich gut).
klarkommen  

[st.V.; ist] (ugs.): [mit jmdm., etw.] gut zurechtkommen; etw. ohne Schwierigkeiten bewältigen: kommst du mit dem neuen Auto klar?; mit meinen Brüdern komme ich gut klar (verstehe ich mich gut).
klarkommen  

klarkommen (umgangssprachlich), zu Rande kommen (umgangssprachlich), zurande kommen (umgangssprachlich), zurechtfinden, zurechtkommen
[zu Rande kommen, zurande kommen, zurechtfinden, zurechtkommen]
klarkommen  

v.
<V.i. 170; ist; umg.> etwas verstehen, begreifen; fertig werden mit; damit komme ich noch nicht ganz klar
['klar|kom·men]
[komme klar, kommst klar, kommt klar, kommen klar, kam klar, kamst klar, kamen klar, kamt klar, kommest klar, kommet klar, käme klar, kämest klar, kämen klar, kämet klar, komm klar, klargekommen, klarkommend]