[ - Collapse All ]
Klei  

Klei, der; -[e]s [mniederd., asächs. klei, zu einem Verbstamm mit der Bed. »kleben; schmieren«] (bes. nordd.): fette Tonerde; schwerer Lehmboden.
Klei  

Klei, der; -[e]s (landsch. für fetter, zäher Boden)
Klei  

Klei, der; -[e]s [mniederd., asächs. klei, zu einem Verbstamm mit der Bed. »kleben; schmieren«] (bes. nordd.): fette Tonerde; schwerer Lehmboden.
Klei  

n.
<m.; -(e)>s; unz. fetter, tonreicher Boden, Marschboden; Sy Kleiboden [<nddt. klei „Schlamm, Lehm, feuchte Erde“, engl. clay <germ. *klaija; zuidg. *glei- „kleben“; verwandt mit kleben]
[Klei]
[Kleien]