[ - Collapse All ]
klimpern  

klịm|pern <sw. V.; hat> [lautm., eigtl. = stümperhaft Klavier spielen]:

1.a)(von kleinen metallischen Gegenständen) aufeinander-, durcheinanderfallend ein helles Geräusch von sich geben: die Münzen klimperten im Klingelbeutel;

b)mit mehreren kleinen metallischen Gegenständen ein helles Geräusch verursachen: mit Kleingeld, den Schlüsseln in der Hosentasche k.



2.(ugs.) a)nur einzelne, zusammenhanglose [hohe] Töne hervorbringen, anschlagen: auf der Gitarre, dem Klavier k.;

b)(abwertend) ausdruckslos, stümperhaft, schlecht spielen: eine Etüde, einen Schlager auf dem Klavier k.

klimpern  

klịm|pern (klingen lassen, z._B. mit Geld klimpern; ugs. für [schlecht] auf dem Klavier o. Ä. spielen); ich klimpere
klimpern  


1. klappern, klirren, rasseln; (ugs.): scheppern.

2. Musik machen, musizieren, spielen.

[klimpern]
[klimpere, klimperst, klimpert, klimperte, klimpertest, klimperten, klimpertet, geklimpert, klimpernd]
klimpern  

klịm|pern <sw. V.; hat> [lautm., eigtl. = stümperhaft Klavier spielen]:

1.
a)(von kleinen metallischen Gegenständen) aufeinander-, durcheinanderfallend ein helles Geräusch von sich geben: die Münzen klimperten im Klingelbeutel;

b)mit mehreren kleinen metallischen Gegenständen ein helles Geräusch verursachen: mit Kleingeld, den Schlüsseln in der Hosentasche k.



2.(ugs.)
a)nur einzelne, zusammenhanglose [hohe] Töne hervorbringen, anschlagen: auf der Gitarre, dem Klavier k.;

b)(abwertend) ausdruckslos, stümperhaft, schlecht spielen: eine Etüde, einen Schlager auf dem Klavier k.

klimpern  

[sw.V.; hat] [lautm., eigtl.= stümperhaft Klavier spielen]: 1. a) (von kleinen metallischen Gegenständen) aufeinander, durcheinander fallend ein helles Geräusch von sich geben: die Münzen klimperten im Klingelbeutel; b) mit mehreren kleinen metallischen Gegenständen ein helles Geräusch verursachen: mit Kleingeld, den Schlüsseln in der Hosentasche k. 2. (ugs.) a) nur einzelne, zusammenhanglose [hohe] Töne hervorbringen, anschlagen: auf der Gitarre, dem Klavier k.; b) (abwertend) ausdruckslos, stümperhaft, schlecht spielen: eine Etüde, einen Schlager auf dem Klavier k.
klimpern  

klimpern, klirren
[klirren]
klimpern  

v.
<V.i.; hat; umg.> schlecht od. gedankenlos, spielerisch auf einem Tasten- od. Zupfinstrument spielen; metall. Geräusche erklingen lassen, metall. Gegenstände wiederholt rasch aneinander schlagen lassen; auf dem Klavier, auf der Gitarre ~; mit dem Geld in der Tasche ~; mit den Wimpern ~ kokett blinzeln; [schallnachahmend]
['klim·pern]
[klimpere, klimperst, klimpert, klimpern, klimperte, klimpertest, klimperten, klimpertet, geklimpert, klimpernd]