[ - Collapse All ]
Kloben  

Klo|ben, der; -s, - [mhd. klobe, ahd. klobo = gespaltenes Holz (zum Fangen von Vögeln); Fußfessel, zu ↑ klieben ]:

1.grober Holzklotz: den K. mit der Axt spalten; er ist ein richtiger K. (ugs.; ein ungehobelter, unhöflicher Mensch).


2.(Handw.) kleiner Schraubstock.


3.a)Eisenhaken;

b)Angel (2) .

Kloben  

Klo|ben, der; -s, - (Eisenhaken; gespaltenes Holzstück; auch für ungehobelter Mensch)
Kloben  

Klo|ben, der; -s, - [mhd. klobe, ahd. klobo = gespaltenes Holz (zum Fangen von Vögeln); Fußfessel, zu ↑ klieben]:

1.grober Holzklotz: den K. mit der Axt spalten; er ist ein richtiger K. (ugs.; ein ungehobelter, unhöflicher Mensch).


2.(Handw.) kleiner Schraubstock.


3.
a)Eisenhaken;

b)Angel (2).

Kloben  

n.
<m. 4> Holzklotz, dickes, großes Holzscheit (Eichen~); Schraubstock (Feil~); Zapfen, Haken [<mhd. klobe „gespaltener Stock zum Festhalten, Fessel, Riegel“ <ahd. klobo „gespaltenes Stück Holz“; klieben]
['Klo·ben]
[Klobens]